Stifteetui aus Filz: Stylische Multifunktions-Federmappe von LuckySign

Obwohl Tablets und deren Stifte immer besser werden, ist das Schreiben und Zeichnen auf richtigem Papier noch einmal was ganz anderes. Daher eignen sich Federmappen und Organizer nach wie vor perfekt, um Stifte und andere kleine Büro-Artikel effizient zu verstauen. Ein besonders schlichtes und hübsches Mäppchen möchten wir euch heute vorstellen. Was die Federmappe von LuckySign auszeichnet, lest ihr im kommenden Abschnitt.

Schlicht & aufgeräumt: Die Filz-Federtasche von LuckySign

Die gesamte Federmappe besteht vollständig aus weichem und grauem Filz. Als Größen bietet der Hersteller LuckySign neben A4 und A5 auch B5 und B6+ an. Somit sollte für jeden die passende Größe dabei sein. Das Besondere im Vergleich zu anderen Federmappen und Organizern ist die Kombination aus Fächern für digitale und klassische Dinge. Neben einem Smartphone-Einschub auf der linken Seite, kann ein Tablet und dessen Eingabe-Stift auf der rechten Seite verstaut werden. Mittig ist allerlei Platz für unterschiedlich große Stifte, Lineale oder Füller. Darunter befindet sich noch eine Lasche für einen Notiz- beziehungsweise Zeichenblock. Schlussendlich integrierte LuckySign an der Oberseite noch eine Schlaufe, welche zukünftig das Kabel-Wirrwarr bei Kopfhörern verhindern könnte.

LuckySign kombiniert bei seinem Stifteetui modernes Design mit vielen Funktionen – zu einem günstigen Preis

Im zusammengeklappten Zustand betragen die Außenmaße der Federmappe 27×20 Zentimeter. Dabei verhindert ein weißes Gummiband das ungewollte Aufklappen der LuckySign-Mappe. Faltet man den Filz-Organizer auf, so entstehen Abmessungen von 27×58 Zentimetern. Preislich liegt die A5-Variante der Federmappe bei 21,99 Euro. Wer jetzt noch einen passenden Organizer für den stationären Einsatz auf dem Schreibtisch sucht, sollte sich den EasyAcc Organizer mit Qi-Ladefunktion definitiv genauer anschauen.


LuckySign Etui kaufen


Das flache Design sorgt für ein geringes Packmaß

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.