Sony verkauft schnelle MicroSD-Karte für „Premium Sound“

Mit der SR-64HXA MicroSD-Karte möchte Sony sich voll und ganz an audiophile Freunde richten und ultraschnelle Speicherkarten bieten, die für die flotte Datenübertragung von Musikstücken entwickelt wurden.

SR 64HXA

SR-64HXA Micro-SD-Karte (Bild: Sony)

Die Speicherkarte kostet deutlich mehr als eine Karte mit vergleichbarer Speichergröße – doch ist das auch gerechtfertigt? Die 64 GByte Variante schlägt mit 18.500 Yen zu Buche, was umgerechnet etwa 135 Euro entspricht. Genauer handelt es sich bei der HXA um eine Class10-Speicherkarte, die durch den Aufdruck „Premium Sound“ geprägt ist. Ob das Ganze nur ein Marketing-Trick ist, oder wirklich etwas an der Übertragungsgeschwindigkeit geändert wurde, werden Tests ans Licht bringen.

Sicher ist jedenfalls, dass die Zielgruppe solcher Karten sehr schmal gehalten ist und ein Sony-Sprecher betonte, dass sich Sony selbst auch noch nicht so sicher sei, ob es genügen Nachfrage für die Karte geben wird. Das Gleiche gilt auch für ähnliche Produktgruppen wie extra teure Kabel, die für mehrere Hundert Euro Aufpreis angeblich besser klingen als „günstige“ 30 Euro-Modelle.

TheVerge deckt auf

Sicher auch etwas peinlich für das Riesenunternehmen ist die Tatsache, dass in mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets die abgerufenen Daten einer MicroSD-Karten erst durch den Kartenleser in einen Zwischenspeicher geladen werden und dann vom internen Speicher des Smartphones abgespielt werden. Dies hat TheVerge in einem Beitrag erörtert. Demnach spielt es keine Rolle ob es sich hierbei um eine normale Class10-Karte handelt, oder eben um ein „Premium Sound“-Zubehör.

4.7/5 - (3 votes)

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.