Solowheel lota: Ein kleiner Elektroflitzer mal ganz groß

Mit Solowheel lota bringen die Entwickler des Hovertrax und des Solowheels ein neues und verbessertes Modell ihrer bisherigen Erfindungen auf den Gadgetmarkt. Es ein motorisiertes Einrad, das euch schnell von A nach B bringt. Was genau es alles zu bieten hat, schauen wir uns nun im folgenden Artikel etwas genauer an – fest steht: Elektromobilität ist die Zukunft!

Solowheellota e1485802129698

Das Design des Solowheel lota ist absolut kompakt gehalten, denn mit angelegten Fußstützen ist es nur 17,8 cm breit, hinzu kommt sein geringes Gewicht. So könnt ihr ihn mit seiner praktischen Trageschlaufe bequem überall mit hinnehmen. Die Farbgebung ist schwarz mit roten Elementen, was zwar nicht die neueste Kombination bei den derzeitigen Gadgets ist, aber sicher eine der Beliebtesten. Ausgestattet mit zwei, statt nur einem mittig gelagerten Rad, ist es bei weitem einfacher das Gleichgewicht zu halten – so wird die Handhabung stark vereinfacht und bedarf nur wenig Übung.

Solowheel Iota wirklich so gut?

Nun zu dem, was bei einer motorisierten Neuerscheinung natürlich nicht fehlen darf, die technischen Werte. Solowheel lota trägt, trotz des leichten Eigengewichts von 3,6kg, bis zu 113,4 Kilogramm auf seinen Fußstützen. Die Geschwindigkeit beträgt hierbei bis zu 16 Km/h, wobei das Solowheel lota selbst Steigungen von bis zu 15 Grad meistern soll. Der 100-Wh-Lithium-Ionen Akkumulator hält für eine Strecke von bis zu 13 Kilometern und ist in der Regel nach 40 Minuten wieder voll geladen.

Dank des kompakten Formats lässt er sich auch für Städtereisen nutzen, so könnt ihr bequem und schnell die neue Umgebung erforschen. Zu guter Letzt sei erwähnt, dass die Erfinder natürlich auch an die Verkehrssicherheit gedacht haben, denn auch wenn das in der derzeitigen Produktstufe noch nicht ersichtlich ist, soll das Solowheel lota mit einem Front- und Rücklicht ausgestattet werden.

Solowheellota2

Solowheel Iota mit zwei Rädern (Bild: Hersteller)

Solowheellota3

Wenn ihr nun Lust habt euch selbst auf das Solowheel zu schwingen und damit durch Stadt und über Land zu cruisen, dann könnt ihr es auf Kickstarter noch mal genauer unter die Lupe nehmen und euch eines der Ersten sichern. Für umgerechnet ca. 460 Euro inklusive Versand bekommt ihr Solowheel lota dann im September 2017 nach Hause geliefert. Im nun folgenden Produktvideo stellen euch die findigen Tüftler von Inventist das Solowheel lota noch mal in bewegtem Bild vor. Zur Kickstarter-Kampagne kommt ihr über diesen Link.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.