Rite Press als eine neue Generation des Kaffeekochens

Jeder kennt die klassischen French Press Kaffeekocher und viele sagen, dass man mit ihnen, mit den besten Kaffee kochen kann. Doch nun kommt Rite Press, ein Projekt, das zwar das Rad nicht neu erfindet, aber etwas Gutes noch besser macht. Wie sie das schafft, schauen wir uns im Folgenden genauer an.

rite press

Im Gegensatz zur klassischen Variante hat die Rite Press keinen gläsernen Korpus, sondern eine durchgehend undurchsichtige Hülle. Das Material ist entweder rostfreier Stahl oder Keramik. Je nachdem für welches man sich entscheidet, ändert sich auch die Palette der Farben. Die Metallvariante bekommt man in mattem Schwarz oder auch in unlackierter Metalloptik. Die Keramikkanne ist in Schwarz -Gold, Weiß-Silber oder auch Rosé-Gold zu bekommen. Doch nun wollen wir mal schauen, was die Rite Press so besonders macht.

Design und Material – ein Auge für Details

Wie bereits anfangs erwähnt, macht dieser Kaffeekocher Gutes noch besser. Ihre Entwickler haben sich tatsächlich Gedanken darüber gemacht, wie man einen Klassiker aufbessern kann; und das mit Erfolg. Jede Neuerung ist dafür gemacht, den Kaffee, den man damit kocht, noch ein bisschen schmackhafter zu machen. So ist zum Beispiel ein herausnehmbares Thermometer in der Presse zu finden. Damit kann, bevor der Kaffee aufgegossen wird, die Temperatur des Wassers geprüft werden – dabei wird genau angezeigt, ob das Wasser die richtige Temperatur hat. Außerdem ist eine Sanduhr an der Rite Press angebracht. Laut ihren Entwicklern ist der Kaffee, sobald diese abgelaufen ist, genau richtig.

Auch bei der Reinigung nach dem Kaffeekochen haben die Entwickler der Rite Press einen Schritt weiter gedacht. Bei der altmodischen French Press muss der Kaffeesatz umständlich aus dem großen Glaskorpus geklopft und ausgespült werden. Die Rite Press hingegen besitzt einen abnehmbaren Boden, dadurch kann der gesammelte Rest, schnell und problemlos entsorgt werden. Das ist in unter vier Minuten erledigt. Des Weiteren sollte noch erwähnt werden, dass das isolierende Material dafür sorgt, dass der Kaffee länger warm bleibt.

rite press kaffee

kaffee rite

Hier bekommt ihr den Rite Press Wasserkocher

Wenn euch diese neue Handpresse genauso überzeugt hat, wie den Autor dieses Artikels, dann findet ihr sie auf Kickstarter. Dort könnt ihr seine Entwickler unterstützen und euch eine der ersten Rite Press sichern. Auch wenn die meisten Early Bird Angebote bereits vergriffen sind, bekommt ihr sie noch immer 69% günstiger als zum endgültigen Marktpreis. So zum Beispiel die mattschwarze Kanne aus rostfreiem Stahl für nur ca. 53 Euro inklusive Versand. Dieser erfolgt im März 2018. Es sei denn, ihr entscheidet euch für eine Rite Press aus Keramik, bei diesen ist der Versand für den Juli 2018 vorgesehen. Hier kommt ihr zur Rite Press Crowdfunding-Seite. Zum Schluss haben wir wie gewohnt noch das Produktvideo für euch.

Rite Press als eine neue Generation des Kaffeekochens
4.5 (90%) 2 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.