Project Ara: Entwicklerkonferenz startet morgen

Wer erinnert sich noch an Phonebloks? Das damalige Konzept-Video sah vor, dass Smartphones aus verschiedenen Blöcken bestehen sollten. In den Blöcken waren verschiedene Bauteile wie Kamera oder Akkus integriert, die nach dem Belieben des Nutzers zusammengestellt wurden. Kurze Zeit später meldete sich Google und bekundete Interesse. Nach dem Vorbild von Phonebloks entstand so das Project Ara.

Bildschirmfoto 2015 01 13 um 20.20.37 1024x448

[Bild: Herstellerseite]

Die Entwicklung von Project Ara ist mittlerweile weit fortgeschritten. Grund genug die Öffentlichkeit auf den neuesten Stand zu bringen. Deswegen hält Google morgen im kalifornischen Mountain View eine Developer Conference ab, die in 7 Tagen noch einmal in Singapur wiederholt werden wird. Den Start dieser wird eine Keynote mit zusätzlichem Livestream kennzeichnen, der in die ganze Welt übertragen werden wird – mit Ausnahme von Deutschland.

Auf der Keynote wird den dort teil nehmenden Entwicklern wahrscheinlich ein Prototyp des Projekts präsentiert werden. Mit Glück werden wir hierbei schon einen Veröffentlichungstermin für das Smartphone erhalten.

Livestream nicht in Deutschland verfügbar

Egal was Google uns morgen vorsetzen wird, es hat großes Potenzial. Zum einen können Benutzer ihr Gerät noch stärker personalisieren, als es heutzutage der Fall ist, zum anderen wäre es ein wichtiger Schritt für den Umweltschutz, indem man die Menge Elektroschrots verringert. Wenn man nämlich nur einzelne Bauteile ersetzen muss, spart man sich sämtliche andere und die passende Entsorgung. Bereits hier berichteten wir über ein ähnliches Projekt.

4.5/5 - (10 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert