Pilot Era: Kleine und portable All-In-One 8K 360°-VR-Kamera

Nicht nur VR-Brillen sind derzeit auf dem Vormarsch, sondern auch VR-Kameras – denn irgendwie muss das Filmmaterial in VR ja auch produziert werden. Pilot Era ist eine All-In-One-Kamera, die eine Auflösung von 8K und einen Aufnahmewinkel von 360° bietet, wodurch sie sich ideal zur Produktion von hochauflösenden VR-Videos eignet.

geschenkefinder weihnachten gadgetrausch v1

Pilot Era von vorne

Die 8K-Kamera überzeugt jedoch nicht nur durch die technische Ausstattung, sondern ist durch ihre kompakte Größe auch äußerst portabel und bietet zudem viele nützliche Funktionen, die bei der Produktion von VR-Videos von großer Hilfe sind.

Pilot Era: VR-Kamera mit nutzerfreundlichem Workflow

Pilot Era ist die erste 8K 360°-Kamera, die es ermöglicht, alle wichtigen Aktionen bereits durch die Kamera selbst ausführen zu lassen, ähnlich wie bei einem Smartphone. So ist es nicht nötig, die einzelnen aufgenommenen Videos im Nachhinein noch zusammenzufügen, denn dies wird direkt von der Kamera übernommen, was den Workflow deutlich vereinfacht und dabei für eine optimale Qualität sorgt. Das bedeutet auch, dass die Videos direkt ins Internet hochgeladen werden können, ohne dass überhaupt ein Computer benötigt wird.

Pilot Era vor Brunnen

Für eine unkomplizierte Bedienung der Kamera sorgt dabei ein 3,1“-Touchscreen und ein auf Android basierendes Betriebssystem. Ausbalancierte Farben in Kombination mit einer Bild- und Blenden-Synchronisation ermöglichen, dass die von den vier verschiedenen Linsen aufgenommenen Videos technisch komplett identisch sind, was unschöne Farb- oder Helligkeitsveränderungen beim Zusammenfügen der Videos verhindert.

Pilot Era in Hand gehalten

Pilot Era ist Street View ready

360°-Kamera mit Live-Streaming-Funktion

Mit Pilot Era können VR-Videos jedoch nicht nur aufgenommen, sondern sogar live auf Facebook, Youtube oder anderen Plattformen gestreamt werden. Dies geschieht entweder per Wlan oder mit 4G über das Mobilfunknetz. Wer gerne unterwegs ist, hat zudem die Möglichkeit, aufgenommene VR-Bilder dank präzisem GPS direkt in Google Street View hochzuladen, um sie so mit bereits einem Klick teilen zu können.

Der interne Speicher mit 512GB bietet Platz für 6,5 Stunden 8K-Videos oder ganze 26.000 360°-Panorama-Fotos. Bei der Aufnahme des Materials sorgt die 9-Achsen Stabilisation für ein verwacklungsfreies Bild, das intern ohne Problem weiterverarbeitet werden kann. Der 7.200 mAh fassende Akku liefert dabei eine Laufzeit von bis zu 3,5 Stunden beim Filmen von 8K-Videos. Der Hersteller gibt an, dass dies derzeit die höchste Laufzeit einer 360°-Kamera auf dem Markt ist.

Im Vergleich zu anderen VR-Kameras ist die Pilot Era sogar eher im unteren Preisbereich angesiedelt, trotzdem muss man auch im Early Bird-Angebot rund 1.778 Euro für das Gerät einplanen. Zu finden ist die Kampagnenseite von Pilot Era auf Indiegogo.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.