Packed Pixels – Der zusätzliche Laptopmonitor

Am Arbeitsplatz oder daheim am heimischen Tower, ist die Nutzung von mehr als einem Monitor für viele schon zum Standard geworden. Das Problem ist nur, dass eine solche Arbeitsweise nur stationär möglich ist. Immerhin wird sich niemand der unterwegs arbeiten möchte, mitsamt seiner zusätzlicher Monitore reisen. Mit der Kickstarterkampagne zu Packed Pixels soll nun aber ein separater Monitor für Laptops produziert werden, der perfekt für den Gebrauch unterwegs geeignet ist.

photo main2

Der optisch an ein Tablet erinnernde Monitor wird mittels zweier Klammern an eine der beiden Seiten des Laptops angebracht. Der Haltemechanismus ist so konzipiert, dass er sich jeder Laptopgröße anpassen kann und den Packed Pixels Monitor auch bei Erschütterungen stabil an seinem Platz hält. Nach dem Anbringen muss noch die Verbindung zum Laptop hergestellt werden.

Packed Pixels bringt mehr Pixel für dein Notebook

Dafür sind ein USB-Anschluss sowie ein DisplayPort oder Mini DisplayPort nötig, welche sich aber standardmäßig an jedem Laptop befinden sollten. Mit dem Anschließen der Kabel ist Packed Pixels direkt einsatzbereit und kann ohne weitere Treiberinstallationen genutzt werden. Wem Packed Pixels Idee gefällt, kann diese hier auf Kickstarter unterstützen oder auch vorbestellen.

Packed Pixels – Der zusätzliche Laptopmonitor
5 (100%) 3 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.