N-Tech: Erster Mini-4K-Beamer der Welt für unterwegs

Portable Beamer mit integriertem Akku sind schon seit einer Weile ein Phänomen und bringen teilweise eine erstaunliche Leistung für ihre Größe. Trotzdem ist das gebotene Bild oft nicht einmal in HD-Auflösung und auch der Sound ist nicht vergleichbar mit einer teuren Anlage. Diese beiden Probleme wollen die Hersteller des N-Tech lösen: Der mobile Beamer bietet eine 4K-Auflösung in Kombination mit kraftvollem Sound.

N Tech 1

Derzeit läuft die Finanzierungskampagne für N-Tech auf Indiegogo, wo das Funding-Ziel schon um deutlich über 1.000% überschritten wurde. Dabei bietet der smarte 4K-Beamer nicht nur ein beeindruckendes Bild, sondern kann auch mit allerlei anderen, nützlichen Features punkten.

Kraftvoller 4K-Beamer für Jedermann

Vom Hersteller wird der N-Tech als portabler Beamer, der in jeden Rucksack passt, aber trotzdem genug Power hat, um ein Heimkino-System zu ersetzen, beworben. Erreicht werden soll dies durch das Bild in 4K-Auflösung, das mit Schärfe und guten Farben zu punkten weiß, egal wo man gerade ist. Wer will, kann mit dem Beamer seine Inhalte sogar in 3D mit aktiven Shutter-Brillen anschauen. Zudem sind im unteren Modul des Beamers vier Lautsprecher eingebaut, die eine Klangkulisse mit Surround-Sound in hoher Qualität erzeugen sollen.

N-Tech besteht nicht, wie man es erwarten könnte, aus einem Bauteil, in dem alles integriert ist, sondern aus drei verschiedenen Modulen, nämlich dem Beamer selbst, dem Akku und dem Lautsprecher. Dadurch kann er unterwegs noch kompakter zusammengepackt werden oder die Lautsprecher können gleich ganz zu Hause gelassen werden, wenn man weiß, dass diese nicht benötigt werden – praktisch!


Unser Testbericht zum P6-Mini-Beamer


N Tech 2

N Tech 3

Flexibilität, zu Hause und unterwegs

Durch sein rundes Design kann der N-Tech ganz einfach nach Belieben auf seinem Ständer gedreht werden, um so den perfekten Ort für die Projektion zu finden. Selbst im Bett kann man den Beamer so auf dem Ständer anbringen, dass das Bild an die Decke projiziert wird, und auf diese Weise unangenehmen Nackenverspannungen vorbeugen.

Natürlich bietet N-Tech auch eine Vielzahl an Verbindungsmöglichkeiten, darunter Wifi, Bluetooth und sogar ein integrierter Speicher, über den Inhalte abgespielt werden können. Auch ganz klassisch per HDMI-Kabel kann man seine Geräte mit dem Beamer verbinden, somit sollte jeder eine passende Lösung für die Bildübertragung finden können. Schon ab einem Preis von rund 400 Euro kann N-Tech derzeit auf Indiegogo vorbestellt werden; die Lieferung ist für August 2018 angesetzt.

N-Tech: Erster Mini-4K-Beamer der Welt für unterwegs
4.5 (90%) 2 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.