Melomind: Mit Gehirnaktivitäten-Messung zur Entspannung

Es lässt sich mittlerweile in jeder dritten Studie lesen, wie sehr Stress unserer Psyche und unserem Körper schadet, wie sehr unsere Leistungsgesellschaft Stress fördert und wie wir ihm täglich auf der Arbeit, in der Uni oder in der Schule ausgesetzt sind. Mit anderen Worten, Stress ist heutzutage ein allgegenwärtiges Thema und ein ernstzunehmendes Problem, mit dem man lernen muss umzugehen.

melomind 1

Mit der Kickstarterkampagne zum Headset Melomind wird das Thema ein weiteres Mal aufgegriffen und das Ganze kommt mit dem Versprechen daher, dass es unseren Stress deutlich reduzieren kann. Dabei geht es aber nicht einfach, wie es zu erwarten wäre, darum, dass uns entspannte Klänge beruhigen sollen, um mit dem Stress besser umzugehen, sondern dass Melomind in der Lage ist unser Gehirn gegen Stress zu trainieren.

Auch Entspannen muss bewusst gelernt sein

Methoden zur Stressbewältigung sind keine phänomenalen Neuerungen, aber dennoch haben die meisten herkömmlichen Herangehensweise ähnliche Schwächen, ihr Effekt hält nur temporär, sie sind ungemein zeitaufwändig und ein tatsächlicher Fortschritt lässt sich ebenfalls nur schwer beweisen – und hier setzt Melomind an. Um Fortschritte bei der Stressreduzierung konkret messen und nachweisen zu können, muss die Gehirnaktivität aufgezeichnet und ausgewertet werden. Und auch wenn das Gadget zunächst ein Headset ist, so ist genau das die Fähigkeit von Melomind.

melomind 3

Melomind 2

Mithilfe von Elektroenzephalografie misst das Headset die Gehirnströme und erstellt daraufhin in Echtzeit ein auf die Person zugeschnittenes Klangerlebnis, dass die beruhigende und entspannende Wirkung erbringen soll, die das Gehirn derzeit benötigt. Durch regelmäßige Nutzung sollen so die unbewussten Denkvorgänge trainiert werden, was den Stress nachhaltig reduzieren kann. Auch wenn die beiden Entwickler hinter Melomind Neurowissenschaftler sind und sich in ihrer Kampagne auf viele Studien berufen, so gilt es dennoch abzuwarten, ob das Gerät die versprochene Wirkung tatsächlich erbringen kann.

Das Projekt wird derzeit auf Kickstarter finanziert und hat sein Ziel von 50.000 Euro bereits überschritten. Die Early-Bird-Versionen sind allesamt vergriffen, weshalb das Gerät derzeit 247 Euro kostet. Alles Weitere findet ihr auf der Kampagnenseite von Melomind. Nachfolgend haben wir euch nun das dazugehörige Kampagnen-Video eingebunden.

https://www.kickstarter.com/projects/865795124/melomind-the-ultimate-relaxation-headset?ref=popular

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.