Ledger Nano S: Hardware-Wallet für eure Kryptowährungen

Auch wenn die Kurse der meisten Kryptowährungen nach deren Höhenflug Ende 2017 wieder stark gefallen sind, hat die extreme Wertsteigerung doch viel Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit hervorgerufen. Dadurch wurden vor allem größere Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Ripple bekannt und motivierten auch manche Normalbürger zu einer Investition.

Ledger Nano S an MacBook angeschlossen e1537563341553

Jedoch sind gerade bei Menschen, deren Investitionen sich eher an der Grenze zur Legalität befinden, Kryptowährungen durch die Anonymität bei der Bezahlung sehr beliebt. So hört man jedoch auch immer wieder von Fällen, in denen Nutzer von gehackten Bitcoin-Konten und einem Verlust, der schnell einmal im fünf- bis sechstelligen Bereich liegen kann, berichten. Um genau solche Fälle zu verhindern wollen wir euch heute den Ledger Nano S vorstellen; ein Hardware-Wallet, auf dem zahlreiche verschiedene Kryptowährungen gespeichert werden können, um so einen Verlust im Falle eines Hackerangriffs zu vermeiden.

Ledger Nano S: Bester Schutz dank höchster Sicherheitsstufe

Wer im großen Stile in Kryptowährungen investiert hat, sollte seine Investitionen durch angemessene Sicherheitsmaßnahmen natürlich auch entsprechend vor Diebstahl sichern, um so böse Überraschungen zu vermeiden. Hier bietet der Ledger Nano S eine willkommene Möglichkeit, denn das Gerät, das auf den ersten Blick wie ein einfacher USB-Stick aussieht, speichert den privaten Zugriffsschlüssel intern, was einen Zugriff von außen so gut wie unmöglich macht. Der Zugriffsschlüssel wird nämlich auf einem Chip gesichert, der wiederum durch eine PIN geschützt ist, wodurch die gleiche Sicherheitsstufe wie in Reisepässen oder Kreditkarten erreicht wird.

Natürlich unterstützt der Ledger Nano S die großen Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple, jedoch auch alle ERC20-Token und insgesamt mehr als 30 Kryptowährungen, somit ist er für eine Großzahl an Nutzern geeignet und kann die verschiedenen Investitionen sicher verwahren. Zudem kann das Gerät durch eine einfache Bedienung, die nur zwei Tasten erfordert, punkten. Der integrierte Bildschirm dient zur Überprüfung der zu tätigenden Aktionen und Transaktionen.

Ledger Nano S auf Glastisch

Ledger Nano S mit Display

Ledger Nano S speichert deine Kryptowährung (Bild: Hersteller)

Sicherer Stick mit Backup-Funktion

Der Ledger Nano S wird nicht nur durch den bereits erwähnten, sehr sicheren Chip geschützt, sondern zudem auch durch ein speziell entwickeltes Betriebssystem. Somit liegt also sowohl ein software- als auch ein hardwareseitiger Schutz vor, der für eine optimale Sicherheit sorgt. Sollte der Stick trotzdem einmal verloren gehen, so kann das Konto problemlos auf einem anderen Ledger-Gerät wiederhergestellt werden. Dabei kommt ein sogenanntes „Recovery-Sheet“, auf dem 24 Wörter, die zur Wiederherstellung nötig sind, gespeichert sind, zum Einsatz.

Wer sein Krypto-Vermögen in Zukunft noch sicherer verwahren möchte, sollte sich die Anschaffung eines Hardware-Wallets einmal durch den Kopf gehen lassen. Der Ledger Nano S ist derzeit in der neuesten Version vom Juli 2018 für rund 100 Euro unter folgendem Link erhältlich.


Ledger Nano S kaufen


Ledger Nano S mit Dokumenten

Ledger Nano S: Hardware-Wallet für eure Kryptowährungen
4.5 (90%) 2 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.