Kulero: Essbare Löffel für Suppen, Nachtisch und noch mehr

Essbares Besteck wäre für die Umwelt wohl eine wahre Wohltat. Ein Startup, das sich auch in die Gründershow “Die Höhle der Löwen” traut, hat sich dem Problem von Einwegbesteck angenommen und ein Produkt entwickelt, das hier ansetzt. Der essbare Löffel Kulero. Im Grunde geht es auch um allgemein essbares Besteck, wobei der Löffel vielleicht noch das einfachste Produkt war.

Kulero Ess L%C3%B6ffel Salat Elisaveta Bauer min

Kulero ist aus der Not heraus entstanden, denn wenn man in einem Imbiss zu seiner “to-go”-Mahlzeit kein Besteck dazu bekommt, muss man erfinderisch werden. Ein Brot kann helfen das Essen nach und nach aufzunehmen. Entwickelt wurde nun ein praktischer Löffel namens Kulero, der aus gebackenem Teig besteht. Weiterentwickelt wurde das Besteck natürlich auch und ist nun ebenso in der Lage flüssige und heiße Dinge zu löffeln.

Kulero auch für heiße Suppen und Flüssiges

Um eine Suppe und eine Mahlzeit zu löffeln, braucht es einige Zeit. Deshalb sollen die Kulero Löffel bis zu 30 Minuten lang die nötige Stabilität bereitstellen, die man zur Nahrungsaufnahme braucht. Nach dem Essen kann man den Löffel einfach verspeisen oder, falls man das dann nicht möchte, wegwerfen. Alles ist besser als Plastik im Müll. Der Löffel soll jedoch wirklich gut schmecken und daher sollte es niemandem schaden diesen nach der Mahlzeit auch zu vernaschen. Auch zum Löffeln von Eis hat Kulero etwas Passendes im Angebot. Sogar unterschiedliche Geschmacksrichtungen wie Kakao oder Pfeffer sind vertreten.

Naheliegend, dass zuerst der Löffel angegangen wird – was wird folgen?

Kulero L%C3%B6ffel in verschiedenen Sorten  Steffi Hummel min

Der Löffel bietet eine gute Form, um aus alternativen Materialien geformt zu werden. So gab es auch schon andere Startups, die hier Fuß fassen wollten. Durch den Steg, der die Löffelseite mit der Griffseite verbindet, kann man dem Besteck die nötige Stabilität geben, außerdem ist der Löffel flexibler was Dicke und Dichte des Materials angeht. Eine Gabel hingegen macht schnell Kopfschmerzen, da hier die einzelnen Zacken wohl zuerst aus dem Besteck brechen, wenn man versucht damit zu essen. Ein Messer muss schneiden können, auch hier stößt man schnell auf Probleme, die mit herkömmlichem Einwegbesteck und durch das harte Plastik nicht auftreten würden. Welche weiteren Besteck-Arten folgenden, bleibt abzuwarten.

Die Idee hinter essbarem Besteck ist zwar nicht ganz neu, doch auf dem Niveau gut umgesetzt. Wir werden uns auch einen Eindruck von Kulero machen und unsere Erfahrungen mit euch teilen. Natürlich sind besonders Unternehmen spannend für das Produkt, da hier die großen Massen verkauft werden können, aber auch für uns Privatkunden hat Kulero etwas zu bieten. So wird beispielsweise auf der Kulero-Website auch ein Probierpaket mit 10 klassischen essbaren Löffeln, 10 mit Pfeffergeschmack und 3 Löffel mit den Sorten Kakao, Klassik & Masala vertrieben. Preislich liegt dieses Set bei 9,99 Euro.


Essbare Löffel kaufen


Auch spannend: In der Höhle der Löwen war mal ein deutsches Startup namens eatapple, das essbare Strohhalme aus Apfelresten produziert hat. Diese gibt es auch schon zu kaufen und sollen beim Trinken lange halten und nun auch weniger schnell durchnässen. Die Idee ist ähnlich wie die Kulero Löffel – Nachhaltigkeit wird bei neuen Unternehmen immer größer geschrieben.


Nachfolgend ein Video vom Produkt aus der ehemaligen Crowdfunding-Kampagne auf startnext. 2019 hatte das Unternehmen rund 22.000 Euro gesammelt und hat somit Anklang auf dem Markt gefunden. Eine Blick in das Video lohnt sich.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.