Kombuis: Effizientes und tragbares Kochset für unterwegs

Langsam taut der Schnee, das Eis schmilzt und die Tage werden länger. Auf die Jacken können wir zwar noch nicht verzichten, aber sobald mal die Sonne strahlt, lässt es sich außer Haus für eine halbe Stunde auch ohne Pullover aushalten. Das bedeutet natürlich, dass es gar nicht mehr so lange hin ist, bis es endlich wieder nach draußen geht! Ausflüge zum See, an den Fluss oder in den Wald machen dann wieder richtig Spaß. Dann kann auch endlich wieder am Lagerfeuer gegrillt werden. Das ist natürlich (aus gutem Grund!) nicht überall erlaubt.

Kombuis 2

Das heutige Gadget bietet dabei einen Mittelweg und wird bestimmt einen Platz im Herzen des ein oder anderen Campers finden. Heute stellen wir euch begeistert ein weiteres Produkt aus unserer Camping-Rubrik vor. Es handelt sich um ein mehr als praktisches Kochset für draußen! Es ist um einiges sicherer als ein Lagerfeuer, sollte aber dennoch nicht nahe eines trockenen Waldstückes benutzt werden.

Kombuis – der portable Kamin für draußen

Bei dem Kombuis handelt es sich um eine tolle kleine Innovation für die Freiluftküche. Das Grundprinzip entspricht dem eines herkömmlichen Kamins. In eine seitliche, schräg nach oben gerichtete Öffnungsröhre werden kleine Holzscheite gelegt. Dabei reichen trockene kleine Äste vollkommen aus was den Vorteil mit sich bringt, dass man keinen Brennstoff kaufen muss. Ein ähnliches Konzept bietet die Pellet Fackel.

Angezündet brennt das Feuer gerade nach oben, durch die größere Öffnungsröhre. Auf diese kann dann das Kochgeschirr gestellt werden. Auch dieses ist gut durchdacht! So gibt es zum einen den hohen Topf. Dieser ist für alles Flüssige, sei es eine Suppe oder Nudelwasser, gedacht. Der Deckel kann dank seinem klappbaren Griffs auch als Pfanne herhalten.

Kombuis 3

Optimale Nutzung des Kombuis – so geht’s richtig!

Um wirklich alles auf dem mobilen Kochequipment rauszuholen, gilt es ein paar Kleinigkeiten zu wissen. Da wäre einerseits der bereits erwähnte Deckel, der auch eine gute Pfanne abgibt. Doch das ist nicht das einzige Besondere daran. Er kann dank einer Öffnung zum Ablassen von Wasser auch ein Sieb ersetzen, gerade wenn Nudeln gekocht werden. Das Nudelwasser wird so durch Kippen einfach weggeschüttet.

Die beste Weise das Gadget zu nutzen ist es, das Feuer zu starten bis die ersten Holzstücke bereits ein Stück weit nach unten gebrannt sind und eine Glut am Boden bilden; dann sollte nachgeschürt werden. Nun kann mit dem Kochen begonnen werden. Wichtig ist es, dass der Grillanzünder von oben in das große Öffnungsrohr geworfen wird. Die abstehenden Holzstücke dürfen nicht an der Seite angezündet werden. Wer die Grillsaison kaum erwarten kann und sich für den Kombuis entschiedet, der kann ihn sich auf Kickstarter sichern. Ab 80 Euro kann er dort erworben werden – die Auslieferung ist dann im Juni 2018.

Kombuis: Effizientes und tragbares Kochset für unterwegs
4.3 (86.67%) 3 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Ein Kommentar

  1. torsten von mackensen sagt:

    hallo ich würde gerne einen kocher kaufen habe aber keine kreditkarte was kann ich tun . galiegrü to

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.