KICKR HEADWIND: Bluetooth-Ventilator fürs Indoor-Radfahren

Die kalte Jahreszeit rückt schon wieder näher und die Sportler und Trainings-Enthusiasten unter euch fragen sich sicher schon, wo und wie im Winter das sportliche Tagesprogramm effektiv und abwechslungsreich gestaltet werden kann. Zu diesem Zweck stellen wir euch heute eines unserer neuen Sport Gadgets vor: Den KICKR HEADWIND von Wahoo Fitness. Mit diesem speziell für Radfahrer entwickelten Ventilator lässt sich nun auch beim Indoor-Radeln realistischer Fahrtwind simulieren. Wir verraten euch, wofür das gut ist und was der HEADWIND noch alles kann!

KICKR HEADWIND smarter Ventilator

Mit dem KICKR HEADWIND hat Wahoo den ersten wirklich smarten Ventilator entwickelt – und das ganz speziell für Radfahrer. Dabei spiegelt das zielgerichtete Fahrtwindmodell ganz genau die Form und Position eures Körpers wider – ihr bekommt also den Gegenwind genau da ab, wo ihr ihn auch beim richtigen Radfahren spüren würdet. Dadurch fühlt sich jede eurer indoor Sessions so an, als würdet ihr tatsächlich an der frischen Luft fahren, seid dabei aber vollkommen unabhängig von Wetter, Zeit und Ort.

KICKR HEADWIND: Smarte Technik mit praktischer App-Anbindung

Der KICKR HEADWIND wird von speziellen Sensoren gesteuert, die sich mit eurem Smartphone, eurer Pulsuhr und auch mit dem Hometrainer selbst verknüpfen lassen. Auf diese Weise wird es möglich, dass der HEADWIND den Fahrtwind automatisch und vollkommen autonom verstärkt, wenn ihr schneller in die Pedale tretet oder euer Puls steigt. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 48 Stundenkilometern sorgt das Gerät auch bei den härtesten Trainingseinheiten für die angemessene Abkühlung und ein besonders realistisches Fahrgefühl.

Wahoo KICKR HEADWIND Ventilator im Training beim Radfahren

Über die Wahoo Fitness-App könnt ihr zudem manuell durch die verschiedenen Geschwindigkeitsstufen schalten und dank der ANT+-Verbindung frei bestimmen, ob der automatische Fahrtwind sich an eurer Herzfrequenz oder an eurer Fahrgeschwindigkeit orientieren soll. Einmal eingestellt, müsst ihr den Hometrainer nicht wieder verlassen, um den KICKR HEADWIND zu bedienen und könnt ihn aufgrund seiner geringen Abmessungen von lediglich 40 x 40 x 30 Zentimetern auch ganz easy vor eurem Hometrainer stehen lassen, wenn das Training beendet ist.

Beim Training einen kühlen Kopf bewahren

Die Vorteile des KICKR HEADWIND im Vergleich zu einem herkömmlichen Ventilator liegen klar auf der Hand: Beim Training simuliert er lebensechten Fahrtwind, auf Wunsch angepasst an eure Geschwindigkeit, kühlt euch dabei angenehm ab und lässt sich vom Rad aus problemlos mit einem Fingerstreich über die zugehörige App einstellen. Ein absolutes Must-Have für diejenigen unter euch, die auch im Winter kräftig in die Pedale treten möchten!


KICKR HEADWIND kaufen


Produktbild KICKR HEADWIND

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.