Keigan Motor: Universalbauteil für Prototypen und Roboter

Wie schön ist es doch, dass man heutzutage alles vorgefertigt, abgepackt und funktionstüchtig im Laden oder Internet bekommt. Selbst komplizierteste Elektronik steht bereits irgendwo bereit, um zu uns geliefert, aufgebaut und ans Stromnetz angesteckt zu werden. So vorteilhaft und komfortabel dieser Zustand aber auch ist, so langweilig und uninspirierend ist es jedoch auch, dass wir uns über Technik quasi keine Gedanken mehr machen, geschweige denn sie verstehen müssen.

keigan 1 1024x576

Nun gibt es natürlich immer noch eine Gruppe an Menschen, die diesen Umstand nicht ganz hinnehmen und damit meine ich nicht die Elektrotechniker, sondern die Bastler und Schrauber. Für eben diese Leute haben wir heute den Keigan Motor aus dem Meer der Crowdfunding-Projekte herausgefischt. Dieser ist ein japanisches Produkt, das derzeit auf Kickstarter um Unterstützung bittet.

Der Roboter, der erst noch gebaut werden muss

Keigan ist ein rotierender, elektronischer Motor, der als Bauteil verwendet werden kann und soll. Wofür? Das ist jedem selbst überlassen. Im unten beigefügten Video und auf der Kampagnenseite könnt ihr euch jedoch bereits einige Ideen ansehen, wie man Keigan verwenden kann. Natürlich wäre das Ganze langweilig, wenn nicht noch mehr in dem Gerät stecken würde. Zum einen ist der Motor bürsten- und getriebelos und per USB-Anschluss wiederaufladbar und zum anderen lässt er sich sehr einfach montieren.

keigan 3

Interessant sind jedoch die diversen Steuerungsfunktionen. Wer des Programmierens mächtig ist, kann das Software Development Kit nutzen, um Bewegung und Geschwindigkeit zu kontrollieren. Aber es geht auch einfacher. Mittels Bluetooth und über die dazugehörige App lassen sich ebenfalls Rotationsvorgaben oder Drehpositionen einspeichern und ausführen. Wem das noch zu schwer ist, kann über die Knöpfe an Keigan auch einen Aufnahmemodus starten, bei dem der Motor mit der Hand gedreht werden muss und er sich diese Bewegung danach merkt und wiederholen kann. Zuletzt ist es noch möglich mehrere Motoren zu synchronisieren, durch die dann am Ende simultane Bewegung möglich werden.

Keigan Motor auf Kickstarter vorbestellen

Das Projekt wird derzeit auf Kickstarter finanziert und hat sein Ziel von 15.000 US-Dollar leider noch nicht erreicht. Der Grund könnte an dem gerechtfertigten, wenn aber nicht ganz günstigen Preis liegen, da selbst die Early-Bird-Versionen 279 US-Dollar kosten.  Alles Weitere findet ihr auf der Kampagnenseite vom Keigan Motor. Im Folgenden haben wir euch nun das dazugehörige Kampagnen-Video eingebunden, das euch die Idee hinter Keigan etwas näher bringt.

Keigan Motor: Universalbauteil für Prototypen und Roboter
5 (100%) 3 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.