EyePatch – Entscheide selbst, wann du deine Webcam benutzt

Im Internet will man meist anonym unterwegs sein. Auf sozialen Netzwerken wird nicht der volle Name angegeben und an ein privates Profilbild ist gar nicht erst zu denken. Was ist aber wenn direkt und heimlich auf die Webcam zugegriffen wird – ohne Einverständnis des Nutzers?

Die meisten von euch werden für die Arbeit oder zur Unterhaltung unterwegs einen Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone besitzen, aber was ist mit der Front-Kamera? Meist wird diese einfach mit einem Pflaster oder Klebeband überdeckt, sofern die Betroffenen Angst vor einer ungewollten Spionage haben. Dies geht solange gut, bis man sie mal benötigt. Nun verschmieren Kleberückstände die Kamera und ein erneutes Befestigen wird auch schwer.

2955b6f5

EyePatch löst dieses Problem ganz ohne Rückstände und ermöglicht ein schnelles Verdecken der Kamera innerhalb von Sekunden. Die kleinen Abdeckungen für die mobilen Endgeräte haften dank Adhäsionsfolie an jeder glatten Oberfläche und das ohne Klebstoff. Dabei verlieren sie trotz mehrfacher Benutzung nicht an Klebekraft. Das zierliche Gadget wird in einer Hamburger Werkstatt in Handarbeit fabriziert.

Ausgelesene Materialien wie Leder oder beschichtetes Papier bieten eine individuelle Auswahl an Struktur und Farbe, welches jedes Produkt zum Einzelstück macht. Es besteht sogar die Möglichkeit kurze Texte, Initialen oder Ähnliches in das Gadget zu Prägen. Auch interessant für Unternehmen als Präsent für potenzielle Kunden.

Das Unternehmen kann auf der Crowdfundingseite Startnext unterstützt werden, um eine gleichbleibende Qualität und große Auswahl an hochwertigen Materialien zu gewährleisten. Zusätzlich kann man dort EyePatch für schon 5 Euro erstehen. Eine Alternative zu EyePatch haben wir euch schon in Form von “Nope” vorgestellt.

c926d519b0a9c565b10df76a275e8b5b

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.