Electric Objects – Die Zukunft des Bilderrahmens liegt in der Technik

Während der digitale Bilderrahmen längst jedem bekannt ist und auch in vielen Häusern bereits Kommoden und Anrichten, mit der üblichen Diashow an Urlaubs- und Familienbildern ziert, so versucht die Firma Electric Objects diese Fotoshow in Kunst zu verwandeln. Der Plan ihrer Kickstarterkampagne ist es, uns eine Möglichkeit zu geben die zahlreichen Kunstwerke aus dem Internet an unsere Wände zu bringen.

b9c8da2af4a708ff1ee6a87da67f1c75 large

Hierfür entwickelte Electric Objects den EO1, ein umrahmtes 23-Zoll-HD-Display im Hochformat. Durch einen Netzzugang ist es dem “Rahmen“ möglich beliebige Bilder oder animierte GIFs aus dem Internet darzustellen. Um das dargestellte Bild des EO1 zu wechseln reichen dann schon einige Handgriffe mit dem Smartphone. Des Weiteren sind ein Licht- und ein Bewegungssensor vorhanden , welche die Darstellung der Bilder, beispielsweise je nach der Beleuchtung im Raum beeinflussen können.

Im Internet befindet sich mehr Kunst als in jeder Galerie oder jedem Museum auf der Welt.

Als Grundlage für eine Auswahl an Bildern werden aber nicht nur die Bilder zur Verfügung stehen, die bereits im Internet vorhanden sind, sondern es wird außerdem die Möglichkeit geben eigens Bilder und Grafiken für den EO1 anzufertigen und diese zu teilen. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist vielleicht auch sein Haus mit einem EO1 zu schmücken, findet alles Informationen dazu hier auf Kickstarter.




5/5 - (3 votes)

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.