Beacon: So sorgt ein kleiner Würfel für Wohlbefinden

Für unser allgemeines Wohlbefinden sind viele Faktoren wichtig: Das Licht, die Luft, wie wir aufwachen und unter anderem auch die Musik, die wir über den Tag verteilt und auch Zuhause aufnehmen. Beacon soll sich nun um all das kümmern. Große Versprechungen seitens des Herstellers, da wollen wir uns das doch mal etwas genauer anschauen.

Beacon

Als Erstes nehmen wir mal das Licht unter die Lupe (von Nachahmungen wird abgeraten). Nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch zu Hause haben wir oft eine Form von Licht, die zwar nicht direkt gesundheitsschädlich ist, aber unterbewusst unser Wohlbefinden negativ beeinflusst. Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Schreibtischlampe simuliert Beacon Tageslicht, sodass man sich wacher und besser fühlt, auch wenn man mal wieder etwas länger wach war. Das Licht soll auch beim Aufstehen helfen – so wird bis hin zum Zeitpunkt, zu dem man aufstehen möchte, die Helligkeit des Lichtes schrittweise hochgeregelt. Dadurch wird der „Schock“ beim Erwachen gemindert und ihr startet angenehmer in den Tag.

Gute Musik für gute Laune

Die eingebauten, hochwertigen Lautsprecher sorgen nicht nur dafür, dass ihr die gesamte Palette von sanften Wecktönen ohne weiteres Equipment nutzen könnt. Des Weiteren könnt ihr nämlich auch euer Handy oder Tablet über Bluetooth mit dem Beacon verbinden und eure Lieblingsmusik darüber abspielen. Alternativ besitzt der praktische Würfel zudem einen Kopfhöreranschluss, damit ihr, wenn ihr möchtet, die Musik für euch allein genießen könnt. Desweiteren ist der Beacon mit Sounds ausgerüstet, die geräuschunterdrückend wirken sollen und so für einen angenehmeren Schlaf sorgen. White Noise ist ebenso ein Feature des Beacon, so erklingen zum Einschlafen Töne, wie etwa das Rauschen eines Ventilators oder strömendes Wasser.

Beacon4

Beacon2

Beacon scannt die Luft im Raum

Last, but not least sind auf jeden Fall die eingebauten Sensoren zu erwähnen. Diese scannen weitläufig die Qualität der Luft und zusätzlich die Raumtemperatur. Wenn die Temperatur zu hoch oder zu niedrig ist, oder wenn die Luft zu schlecht ist, sprich ein Qualitätsniveau unterschreitet, macht sich dies durch das mit LEDs beleuchtete Logo bemerkbar. Dieses scheint in unterschiedlichen Farben und warnt so vor für das Wohlbefinden schädlichen Einflüssen. Wenn ihr eure Luft nicht nur scannen sondern auch verbessern wollt schaut euch doch mal Clairy, die Luftreinigende Zimmerpflanze an.

Ihr findet den Beacon auf Kickstarter, wo ihr seine Entwickler unterstützen und euch dank Earlybird-Angeboten eine der ersten Modelle direkt nach Hause liefern lassen. Inklusive Versand, dieser soll im März 2018 erfolgen, kostet euch dieses Gadget umgerechnet ca. 225 Euro. Zum Schluss haben wir noch das Produktvideo für euch, in dem die Erfinder euch den Beacon noch mal vorstellen.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.