AusAir Atemmaske: Schutz vor Viren (Corona) und schlechter Luft

Man sollte sich immer wieder einmal vor die Augen halten, dass wir gerade in einer Zeit leben, in der der Grad der Luftverschmutzung nie höher gewesen war. Die Qualität der Luft, die wir atmen wir immer schlechter und man atmet neben Schadstoffen zudem auch gefährliche Viren ein – wie gefährlich das sein kann zeigt der Corona-Virus. Mit der AusAir Atemmaske will ein Startup die perfekte und stylische Lösung für das Problem sein.

ausair mundschutz luftverschmutzung virus

AusAir ist eine Atemmaske, die über 95 Prozent PM2.5 abblocken soll und dabei die Atemmuskulatur nicht unnötig beansprucht. Man soll mit angelegter Maske so atmen können wie ohne selbige. AusAir ist wiederverwendbar und sogar aus pflanzlichen Stoffen gefertigt. Nachhaltigkeit war ein großer Punkt beim Hersteller, da solche Masken in großen Mengen produziert werden und die Natur nicht darunter leiden sollte.

AusAir Atemmaske bietet Schutz, nicht nur vor schlechter Luft

Zwei Brüder namens Elias Honor und Isaac Honor haben die Atemschutzmaske entwickelt und zur Marktreife gebracht; Kollege und Freund Jack Graham war mitverantwortlich. Auf ihren Reisen auf der ganzen Welt wurden sie selbst mit der schlechten Luft in vielen Ländern und großen Städten konfrontiert. Eine eigene Lösung musste schnell her, da sie sowohl funktionale, aber auch stylische Produkte nutzen wollten.

ausair

Nach einer Reihe von Versuchen und verschiedensten Modellen, die sich in Stoff und Filtertechnik unterschieden, ist nun die AusAir entstanden, die alle Aspekte erfüllen soll. Auch mit Viren soll die Maske neben schlechter Luft umgehen können. So werden 97 Prozent aller Viren vom Filtersystem aussortiert und dem Nutzer somit nur reine Luft zum atmen geboten. Weitere spannende und smarte Gesundheits Gadgets findet ihr hier.

ausair atemmaske

Für Nutzer mit viel Menschenkontakt – auch Corona-geeignet

Die Maske soll sich an all diejenigen richten, die viel mit kranken Patienten zu tun haben. Sei es im Krankenhaus, im Pflegeheim oder auch im Kindergarten, wenn mal wieder etwas rum geht. Auch in Zeiten des Corona-Virus sind derartige Atemmasken ein passender Schutz. Die AusAir Atemmaske ist so beständig und robust, dass sie bis zu 100 Waschgängen trotzen soll – ein guter Wert.

Die ergonomische Passform der Filtermaske ist dabei ein weiterer Punkt, der dem Startup ein großes Anliegen auf der Reisse zum fertigen Produkt war. Zusammen mit einer hohen Ergonomie und einem Memory Schaum für die Nasenpartie soll die Maske auch beim Tragen über den gesamten Tag hinweg nicht stören und sogar fast vergessen werden. Erwähnenswert ist außerdem, dass der Filter und das Design mit einem „Klick“ ausgewechselt werden können. So kann das Design an die eigenen Wünsche angepasst werden und der Filter bleibt immer Leistungsstark. Auf Indiegogo ist AusAir erhältlich.


Atemschutzmaske kaufen


Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.