Hercules WAE Rush im Test: Vielseitiger Outdoor-Speaker

Outdoor-Speaker gibt es mittlerweile zuhauf. Aber kennt ihr einen dieser Lautsprecher, der sogar salzigem Meerwasser trotzt? Zumindest ich hatte vor meinem Test mit dem Hercules WAE Outdoor Rush noch keine Box mit dieser Eigenschaft gefunden. Da der Großteil der anderen Outdoor-Lautsprecher „nur“ gegen normales Wasser geschützt ist, hat der Outdoor Rush damit ein Alleinstellungsmerkmal, das ihn von der Konkurrenz in dieser Sparte abhebt. Doch lohnt sich der Kauf des Hercules WAE Outdoor Rush? Im Folgenden werde ich euch von meiner Erfahrung mit dem Outdoor-Speaker berichten.

Hercules WAE Outdoor Rush 4

Neben dem Staub- und Wasserschutz nach IP67 (absolut staubdicht und Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen im Wasser) und zusätzlichem Schutz gegen Korrosion durch Meerwasser bietet der Outdoor Rush laut Hersteller mehr als zwölf Stunden Akkulaufzeit, eine Powerbank-Funktion, ein ¼“ Schraubengewinde und sogar ein integriertes Radio, falls das Handy mal zu Hause bleiben soll. Zudem ist eine App verfügbar, über die einige Funktionen gesteuert werden können, dazu aber später mehr.

Ersteindruck: Billige Verpackung für einen hochwertigen Lautsprecher

Geliefert wird der Hercules WAE Outdoor Rush in einer ansprechenden Verpackung, die aber leider komplett aus Plastik besteht und das Auspacken zur Qual macht. Der Deckel der Verpackung ist festgeklebt, so dass er mit sanfter Gewalt geöffnet werden muss, woraufhin aber noch einige Metallklammern zu entfernen sind, um schlussendlich zum Gerät zu gelangen. Dies halte ich für unnötig kompliziert und wird bei anderen Firmen deutlich einfacher und umweltschonender gelöst. Im Gegensatz dazu macht der Lautsprecher selbst jedoch einen sehr guten Eindruck. Er wirkt hochwertig verarbeitet und durchaus robust, wodurch er seiner Bestimmung als Outdoor-Lautsprecher auf jeden Fall gerecht werden sollte. Mit seiner Größe von 16,5 x 6,5 x 5,7 Zentimetern und dem Gewicht von nur 322 Gramm ist er zudem leicht und sehr transportabel.

Hercules WAE Outdoor Rush 1

Neben dem Lautsprecher befindet sich die Anleitung, ein Micro-USB-Kabel zum Aufladen und eine Handschlaufe, die am Lautsprecher befestigt werden kann, in der Verpackung. An der Handschlaufe ist auch ein Werkzeug angebracht, um die Abdeckung an der Seite des Lautsprechers zu öffnen, hinter der sich die Anschlüsse befinden. Diese seitliche Abdeckung, die durch Drehen geöffnet wird, gefällt mir sehr gut. Sie wirkt deutlich sicherer als die Gummilippen, die bei vielen anderen Lautsprechern zur Abdichtung der wasserempfindlichen Anschlüsse genutzt werden.

Auf der Oberseite des Lautsprechers befinden sich die Funktionstasten, deren Umfang auch sehr zu meiner Zufriedenheit ausfällt. Alle wichtigen Funktionen sind sofort mit einem einzelnen Tastendruck verfügbar, auch das Weiter- oder Zurückschalten von Liedern funktioniert mit einem einfachen Tastendruck. Bei Konkurrenzmodellen ist die Bedienung teilweise deutlich umständlicher, da man Tasten doppelt drücken muss und manche Funktionen überhaupt nicht verfügbar sind.

Hercules WAE Outdoor Rush 11

Musik für jeden Geschmack dank frei verstellbarer Klangeigenschaften

Als ich den Lautsprecher das erste Mal in Betrieb nahm, war ich nicht sonderlich begeistert. Der Klang überzeugte mich nicht, zudem war die Verbindung über Bluetooth nicht besonders stabil. Nachdem ich aber den Akku einmal komplett aufgeladen hatte, so wie man es laut Anleitung vor dem ersten Gebrauch tun sollte, hatte ich keine Probleme mehr. Die Bluetooth-Verbindung war stabil, sogar im Bad wurde die Musik vom Computer im Wohnzimmer zuverlässig abgespielt. Im Vergleich zu anderen Boxen ist der Outdoor Rush eher höhenbetont, dadurch wirkt der Klang auf manche Hörer am Anfang vielleicht recht blechern.

Bei genauerem Hinhören merkt man jedoch, dass das Klangbild zwar vielleicht anders als gewohnt, jedoch keinesfalls schlechter ist. Trotz betonter Höhen sind auch Mitten und Bässe deutlich wahrzunehmen und klingen angenehm. Je höher man die Lautstärke dreht, desto mehr merkt man aber, dass der Outdoor Rush an seine Grenzen kommt. Wo man bei mittlerer Lautstärke noch präzise einzelne Instrumente heraushören kann, verschwimmen diese bei hoher Lautstärke mehr und mehr. In den meisten Situationen wird man jedoch mit einer mittleren Lautstärke und der damit verbundenen guten Klangqualität auf jeden Fall auskommen, denn bei Maximallautstärke ist der Outdoor Rush wirklich sehr laut.

Hercules WAE Outdoor Rush 3

Über die zugehörige App kann man die Präsenz von Höhen, Mitten und Bass einstellen, so dass man durch ein Herumspielen an den Reglern selbst bei höherer Lautstärke noch die Möglichkeit hat, ein besseres Klangbild zu erzielen. Durch die frei verstellbaren Regler in der App kann jeder das Klangbild so anpassen, wie es ihm beliebt. Somit wird der Lautsprecher für eine breite Zielgruppe tauglich, da die Parameter einfach passend zur musikalischen Vorliebe nachjustiert werden können. Zudem gibt es auch schon vorgefertigte Profile für bestimmte Musikrichtungen. Einen Nachteil hat die Sache jedoch, denn die Einstellungen können nur vorgenommen werden, wenn die Musik über den internen Musikplayer in der App abgespielt wird. Dieser bietet zwar die wichtigsten Funktionen der Musikwiedergabe, jedoch ist die Musik-App auf dem iPhone trotzdem deutlich angenehmer zu bedienen.

chart?cht=qr&chl=https%3A%2F%2Fitunes.apple
175x175bb
Preis: Kostenlos
chart?cht=qr&chl=https%3A%2F%2Fplay.google.com%2Fstore%2Fapps%2Fdetails%3Fid%3Dcom.guillemot.gwaba
zcVGMdSoEIBwBhTKi8XxwVDhe838 leZ0Xe21XkvvbgDGmH0QIno pUcWJjZglCk  QP=w300
Preis: Kostenlos

Insgesamt war ich mit den klanglichen Eigenschaften des Outdoor Rush zufrieden, überragende Brillanz sollte man jedoch nicht erwarten. Für seine Preisklasse bietet er wahrscheinlich eine eher durchschnittliche Musikqualität, die jedoch absolut ausreichend ist. Dabei sollte man natürlich bedenken, dass es sich hier um einen Outdoor-Speaker handelt, dessen oberste Priorität sicher nicht der Klang, sondern auch Outdoor-Qualitäten wie Stabilität und Wasserschutz sind.

Hercules WAE Outdoor Rush 6

Eine Vielzahl an Features, die (mehr oder weniger) überzeugen

Neben der Möglichkeit, Musik per Bluetooth und Line-In-Kabel abzuspielen, bietet der Outdoor Rush ein integriertes Radio. Dieses funktioniert in Kombination mit der App, in der man komfortabel die Frequenzen einstellen kann, sehr gut. Der Ton ist klar und Rauschen im Hintergrund quasi nicht vorhanden. Ohne die App war die Radiofunktion während meines Tests jedoch nicht zu gebrauchen, bis auf wenige Programme, die mehr oder weniger klar wiedergegeben wurden, war vornehmlich Rauschen zu vernehmen. Schade, da das Radio-Feature theoretisch auch komplett ohne Handy funktioniert hätte, so ist es leider nur in Kombination mit einem Handy nutzbar, funktioniert dann aber wirklich gut.

Die vom Hersteller angegebenen zwölf Stunden Akkulaufzeit wurden während meines Tests deutlich überschritten. Bei guter Zimmerlautstärke hielt der Lautsprecher ganze 20 Stunden durch, bevor er wieder an die Steckdose musste. Eine ausgesprochen gute Leistung, mit der er teilweise deutlich länger als die Konkurrenz durchhält. Das Ganze wird durch einen Akku mit einer Kapazität von 1.800mAh und der sparsamen 8 Watt Maximalleistung erreicht. Durch den USB-Anschluss des Lautsprechers können damit sogar Handys geladen werden; wegen der im Vergleich zu einer Powerbank sehr niedrigen Kapazität, empfehle ich jedoch, nur in absoluten Notfällen von dieser Funktion Gebrauch zu machen. Mein iPhone 6s konnte mit einer vollen Ladung des Lautsprecherakkus gerade einmal von 20% auf 80% geladen werden und dies auch nicht besonders schnell. Da lohnt es sich eher, auf eine separate Powerbank zu setzen und dem Outdoor Rush nur das Musik abspielen zu überlassen.

Hercules WAE Outdoor Rush 5

Bevor ich euch meine finalen Gedanken zum Hercules WAE Outdoor Rush mitteile, hier nochmals die wichtigsten Features des Outdoor-Lautsprechers:

  • Gewicht: 322 g
  • Maße: 16,5 x 6,5 x 5,7 cm
  • 8 Watt Spitzenleistung
  • 12 Stunden Akkulaufzeit (in meinem Test bis zu 20 Stunden)
  • staub- und wasserfest nach IP67
  • Korrosionsschutz gegen Salzwasser
  • Nutzung als Powerbank möglich
  • zugehörige App
  • Line-In-Eingang
  • Radiofunktion
  • ¼“ Schraubengewinde
  • Micro-USB-Anschluss zum Aufladen

Wie man an der etwas längeren Liste schon sieht, hat der Outdoor Rush einiges zu bieten. Auch wenn er mit dem Klang in seiner Preisklasse sicher keine Preise gewinnt, so überzeugt er im Gesamtbild doch durch die Vielzahl an Features, die ihn zu einem praktischen Begleiter für unterwegs machen. Wer über die oben erwähnten, kleinen Makel hinwegsehen kann, bekommt für knapp 100 Euro einen vielseitigen Lautsprecher. Angesichts der vielen Funktionen halte ich diesen Preis durchaus für angemessen, auch wenn er definitiv kein Schnäppchen darstellt.


Hercules WAE Outdoor Rush kaufen


Hercules WAE Outdoor Rush 9

Hercules WAE Rush im Test: Vielseitiger Outdoor-Speaker
5 (100%) 2 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.