Aircon Watch: Persönliche Klimaanlage fürs Handgelenk

Vor allem Bewohner einer Dachgeschosswohnung wissen, dass hohe Temperaturen im Sommer auch zur Qual werden können. Schnell sind 30°C in der Wohnung erreicht und auch das nächtliche Lüften bringt nur bedingt Besserung, da die Außentemperatur selbst in der Nacht nur wenig sinkt. Verschwitztes Aufwachen und schlaflose Nächte sind die unangenehme Folge. Einen sehr interessanten Lösungsansatz bietet die Aircon Watch, die derzeit auf Kickstarter finanziert wird. Sie wird einfach ans Handgelenk angelegt und regelt dort die Temperaturwahrnehmung des Körpers.

Aircon Watch 1

Somit sollten Schlafprobleme im Sommer Teil der Vergangenheit sein und selbst der Streit zwischen Partnern, welche Zimmertemperatur ideal zum Einschlafen ist, könnte durch das kleine Gerät gelöst werden, denn beide können einfach ihre Aircon Watch am Handgelenk anbringen und nach persönlichen Vorlieben einstellen. Doch wie funktioniert die Aircon Watch überhaupt?

Beeinflussung der Körpertemperatur über das Nervensystem

Die Mechanismen zur Regelung der Temperatur des menschlichen Körpers sind recht kompliziert. Wärmeproduktion muss mit Wärmeverlust abgeglichen werden, damit eine bestimmte Körpertemperatur gehalten werden kann, bei der der Körper optimal funktioniert. Dies wird vom Hypothalamus, einem kleinen Teil des Gehirns übernommen. Dieser wirkt ähnlich wie ein Thermostat und reguliert die Körpertemperatur indem er auf interne und externe Reize reagiert und die Reaktion des Körpers anpasst, so dass mit geringen Abweichungen immer die gleiche Körpertemperatur gehalten werden kann.

Aircon Watch 2

Aircon Watch 3

Nun kommt die Aircon Watch ins Spiel. Sie wird wie eine normale Uhr am Handgelenk angebracht, an der Innenseite zum Handgelenk hin befindet sich jedoch ein kleines Gerät, das den großen Unterschied machen soll. Hier laufen die Nerven sehr nah an der Hautoberfläche und können dadurch relativ gut beeinflusst werden. Das kleine Geräte mit der „ClimaCon“-Technologie sendet dem Nervensystem dann Hinweise, die dazu führen, dass Wärme- oder Kälteimpulse gesendet werden. Dadurch nimmt der Körper die Temperatur besser wahr und die Temperaturwahrnehmung kann stabilisiert werden.

Den Mechanismus kann man sich am besten vorstellen, wenn man sich vor Augen hält, was passiert, wenn man Eiswürfel auf die Schlagadern an Handgelenken oder Hals legt. Durch die Zirkulation des Blutes wird so der ganze Körper gekühlt, man merkt schon sehr schnell einen Unterschied, da das Blut sich relativ rasch im Körper verteilt.

Aircon Watch 4

Aircon Watch 5

Unbedenklichkeit durch wissenschaftliche Studien bewiesen

Laut Hersteller ist die Benutzung der Aircon Watch absolut unbedenklich. Es wurden unzählige Tests durchgeführt und Forschung in Kooperation mit Ärzten durchgeführt, die sogar der Meinung waren, dass nicht nur das Nervensystem, sondern sogar auch die Blutgefäße von der innovativen Uhr profitieren. Zudem wurde bestätigt, dass bei der Benutzung weder Kurz- noch Langzeitschäden an Hypothalamus oder irgendeinem anderen Körperteil entstehen.

Selbst angesichts dieser positiven Ergebnisse halte ich eine gesunde Portion Skepsis der Aircon Watch gegenüber jedoch für angebracht. Durch den Hersteller bezahlte Studien zu einer neuen Technologie, deren Langzeitwirkungen in einer so kurzen Zeit nicht wirklich getestet werden können, sind auch nicht gerade die aussagekräftigsten! Trotzdem steht uns hier wohl eine kleine Revolution bevor, wenn alle Versprechen des Herstellers eingehalten werden. Wer die Aircon Watch selbst gerne testen möchte, kann die Kampagne derzeit auf Kickstarter unterstützen. Für rund 67 Euro könnt ihr euer eigenes Exemplar erwerben, das im Dezember geliefert werden soll. Das Finanzierungsziel von 38.000 Hongkong-Dollar wurde bereits um mehr als das 17-fache übertroffen.

Aircon Watch: Persönliche Klimaanlage fürs Handgelenk
4.6 (92%) 5 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.