Baserock-Rucksack: Fühle deine Musik am ganzen Körper

Mittlerweile klingen auch mobile Kopfhörer so gut, dass kompromisslosem Musikgenuss unterwegs fast nichts mehr im Wege steht. Doch bis jetzt wurde die Musik klassischerweise nur für die Ohren wiedergegeben. Was, wenn es aber möglich wäre, die Musik mit dem ganzen Körper wahrzunehmen, jeden Ton zu spüren? Mit der Kickstarter-Kampagne für den auf den Namen „Baserock“ getauften Rucksack soll dies nun Wirklichkeit werden.

Baserock 1

Im Rückenteil des Rucksacks sind zwei Vibrationsmotoren verbaut, die Bassfrequenzen auf den Körper des Trägers übertragen. So wird es möglich, die Musik wirklich auch physisch zu spüren, was einen komplett neuen Weg, Musik zu erfahren, darstellt und ein deutlich intensiveres Erlebnis verspricht.

Mit Baserock zum intensiveren Musikerlebnis – egal wo und wann

Der Baserock-Rucksack erlaubt es nicht nur, Musik, die vom Smartphone abgespielt wird, auf den Körper zu übertragen, sondern intensiviert auch Musik in der Umgebung. Im Rucksack ist ein Mikrofon verbaut, das bei Konzerten oder ähnlichem die Musik wahrnimmt und die tiefen Frequenzen an den Körper des Trägers weitergibt. Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit, herkömmliche Kopfhörer oder sogar portable Speaker per Aux-In-Anschluss an Baserock anzuschließen und damit den Musikgenuss zu intensivieren.

Dadurch, dass die erweiterte Musikerfahrung in Form eines 16 Liter fassenden Rucksacks daherkommt, steht dem Träger des Baserock-Rucksacks nichts im Wege und man kann bei jeglichen Aktivitäten Gebrauch davon machen. Sei es auf Festivals, beim Fahrrad fahren, Wandern, Reisen oder einfach nur beim Entspannen, Baserock macht überall eine gute Figur und bereichert euch durch eine vollständigere Musikerfahrung. Dabei hält der Bass-Rucksack ganze acht Stunden durch, bevor er wieder mit Energie versorgt werden muss.

Baserock 3 e1499420206980

Ein vollwertiger Rucksack für Musikfans

Auch wenn sich Baserock klar an die Zielgruppe der Musikbegeisterten richtet, wollten die Macher auch bei der Funktion als Rucksack keine Kompromisse eingehen. Gerade unterwegs sollte man nie vergessen, ausreichend zu trinken. Darum hat Baserock einen zwei Liter fassenden Wassertank im Rucksack integriert. Auch das Tragen eines Rucksacks kann auf Dauer ziemlich anstrengend werden, wenn dieser nicht optimal dafür ausgelegt ist. Deshalb wurde Wert darauf gelegt, dass dies bei Baserock nicht der Fall ist. Mit atmungsaktiven Schultergurten, einem breiten Hüftgurt und mit einem zusätzlichen Gurt, der vor der Brust verschlossen werden kann, soll sich der Baserock optimal an den Körper anschmiegen und damit einen hohen Tragekomfort gewährleisten.

Doch damit nicht genug – durch die wasserdichten Materialien, aus denen der Rucksack gefertigt wurde, müsst ihr euch auch bei Regen keine Sorgen um den Inhalt und vor allem die Elektronik des Rucksacks machen. Selbst die einzelnen Fächer des Rucksacks sind wasserdicht, so dass ihr euch selbst beim Auslaufen einer Trinkflasche keine Sorge um die im Rucksack verbaute Elektronik machen müsst. Musikfans, die bald selbst mit Baserock losziehen wollen, haben noch bis Ende Juli Zeit, die Macher auf Kickstarter zu unterstützen. Das Finanzierungsziel von 15.000 US-Dollar wurde schon weit überschritten und für gut 200 Euro bekommt auch ihr bald euren Baserock nach Hause geliefert.

Baserock-Rucksack: Fühle deine Musik am ganzen Körper
4 (80%) 1 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.