The Rebel von Liv: Schweizer Präzisionsuhren mal anders!

Freunde der klassischen Uhren ohne den ganzen Smartwatch Schnick-Schnack: Es gibt etwas Neues auf die Handgelenke! Und zwar Automatik-Uhren in verschiedenen Varianten des Unternehmens Liv. Was es mit dem Kickstarter-Projekt der Firma Liv auf sich hat, die schon mehrmals erfolgreich Uhren durch Kickstarter finanzierte, könnt ihr im Folgenden lesen.

Automatik-Uhr, was bedeutet das? Alles Klassisch oder doch irgendeine Smart-Funktion? Nein! Als Automatik-Uhren bezeichnet man Armbanduhren, die sich durch Bewegung wieder selbst aufziehen dank eines Gewichts im Inneren der Uhr (keine Sorge da klappert nichts). Also kein Quarz-Werk verbaut, sondern in diesem Fall ein Schweizer-Präzisions-Uhrwerk mit echten Zahnrädern – zumindest für zwei der drei Modelle stimmt das so. Dem Chronograph mit Wochentag-Datums-Anzeige wurde ein hochwertiges Quarz-Werk spendiert. Die anderen zwei Varianten besitzen verschiedene Sellita ETA Uhrenwerke – einmal mit Chronographen-Funktion und einmal als klassische drei-händige Uhr.

Letztere Variante verfügt über ein Glas im Uhrenboden, sodass es möglich ist das Uhrwerk bei der Arbeit zu beobachten. Trotzdem ist sie, wie die Schwestermodelle, bis zu 100 Meter wasserdicht, aus 316L Edelstahl gefertigt und mit ultraharten, schwarzen Beschichtung, welche durch Ionenplattierung aufgetragen wurde, versehen. Auch das Glas der Uhren ist extrem robust, da es sich um hochwertiges Saphir-Glas handelt, welches als Königsklasse in der Uhrenbranche gilt und auch bei deutlich teureren Uhren wie zum Beispiel Rolex zu finden ist.


Kurzüberblick der einzelnen Uhrenmodelle von Liv

Rebel-AC (Automatik-Chronograph):

  • Limitiert auf 750 Stück
  • Sellita SW500 Uhrenwerk
  • 28.800 Unruhe-Schwingungen pro Stunde (entspricht 4Hz)
  • Gangreseve: 48h
  • 25 Rubine für präzisen Gang des Werks
  • Anzeige von Stunden, Minuten, Sekunden und Datum plus Zeitstopp-Funktion

Rebel-A (Automatik-Uhr):

  • Limitiert auf 1.250 Stück
  • Sellita SW200-1 Uhrenwerk
  • 28.800 Unruhe-Schwingungen pro Stunde (entspricht 4Hz)
  • Gangreserve: 38h
  • 26 Rubine für präzisen Gang des Werks
  • Anzeige von Stunden, Minuten, Sekunden und Datum

Rebel-DDC (Day-Date-Chronograph):

  • Limitiert auf 1.500 Stück
  • Ronda Z60 Quartz Chronographen Uhrenwerk
  • Drei Zusatzanzeigen für Wochentag, “kleinen” Sekundenzeiger und 30 Minuten-Funktion
  • Großer Zeitstopp-Zeiger (anstelle eines großen Sekundenzeigers)
  • Datums-Anzeige

Die Uhren sind in verschiedenen Farbvarianten und Armband-Konfigurationen zu haben und sehen, wie der Name andeuten möchte, für klassische Uhren mit Werk, sehr modern, jung und frisch aus! Und das Ganze für einen recht fairen Preis, wenn man die gebotene Leistung und die Konkurrenz betrachtet. Die Rebel-DDC ist ab 390$ zu haben, die Automatik-Uhr ab 460$ und der Automatik-Chronograph für 790$. Das sind natürlich Preise, die nur Leute bereit sind zu zahlen, die Wert auf Qualität legen und das gewisse Etwas am Handgelenk am Arm tragen möchten, ohne zu spießig wirken zu wollen oder gleich das Geld für Breitling, Omega oder Rolex ausgeben möchten.

The Rebel Uhr von Liv kaufen

Ich persönlich mag Uhren mit klassischen Uhrenwerken, ohne Batterie. Und zusehen, dass diese aussterbende Gattung doch noch nicht tot zu kriegen ist freut mich und ich bin gespannt was aus dem Kickstarter-Projekt wird. Vorallem lesen sich die Angaben soweit auch sehr gut und versprechen Gutes!

Wer auch Interesse hat, sollte schnell sein, solange die stark limitierten Uhren und Earlybird Angebote zu haben sind! Und da Liv schon mehrmals erfolgreich auf Kickststarter mit anderen Uhren-Projekten war, darf man auch einiges erwarten, was den Ablauf und Fertigung angeht. Und auch die Finanzierung steht schon mit fast 700.000$ über dem 22-Fachen des gewünschten Finanzierungsziel. Also nutzt die letzten drei Wochen des Projekts um Teil der Rebel-Familie zu werdenZum Weiterlesen empfehlen wir euch The Bradley, die Uhr, die dich die Zeit ertasten lässt.

The Rebel von Liv: Schweizer Präzisionsuhren mal anders!
5 (100%) 2 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Ein Kommentar

  1. David sagt:

    Hey, Danke für diesen Artikel, jedoch gebe ich mich mit meiner Apple Watch Edition zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.