Calendar Watch: Dezente E-Ink-Smartwatch mit Terminanzeige

Die PowerWatch als etwas anderes Smartwatch-Konzept hatten wir ja gerade erst vorgestellt. Während die vorgenannte aber bis jetzt nur als Prototyp existiert, sind andere schlaue Uhren da schon weiter. So wie die Calendar Watch aus Österreich, die es auf eine Finanzierungssumme von über 150.000 Euro gebracht hat und jetzt bei Amazon zu kaufen ist. Wir sagen euch was die Kalender-Uhr so besonders macht und wieso sie sich besonders an Nutzer mit vielen täglichen Terminen richtet.

calendar watch

Das Verkaufsargument der Calendar Watch: Sie sieht aus wie eine normale Uhr. Mir ging es auf den ersten Blick auch so: “Was soll denn bitte das Besondere an dieser Uhr sein? Sieht aus wie eine ganz normale Uhr.” Der Name Calendar Watch gibt einen Hinweis. Dennoch erkennt man erst auf den zweiten Blick, was die österreichische Uhr auszeichnet. Das “Smart-Feature” ist die Echtzeit-Synchronisation mit dem eigenen Online-Kalender.

Welcher Kalender das ist, kann der Nutzer frei wählen. Die App synchronisiert sich mit der bevorzugten Kalender-App des Smartphones. Die Termine werden dann als dunkle Bereiche auf dem Zifferblatt der Calendar Watch angezeigt. E-Ink-Technologie macht’s möglich. Aber das ist natürlich noch nicht alles, was die Uhr aus der österreichischen Hauptstadt Wien drauf hat. Erinnerungen werden ebenfalls mit synchronisiert, die Uhr vibriert als Hinweis auf einen anstehenden Termin und informiert somit den Nutzer.

Kalender-Uhr mit pfiffigen Funktionen

Besonders pfiffig sind die beiden Modi, die unterstützt werden. Der so genannte flexible Modus zeigt alle Termine der kommenden 12 Stunden. Im Fix-Modus dagegen wird eine festgelegte 12-Stunden-Periode mitsamt Terminen angezeigt. Man muss sich nicht notwendigerweise für einen Modus entscheiden. Durch doppeltes Tippen auf die Uhr wechselt der Modus für wenige Sekunden.

calendar watch kaufen

calendarwatch

Für eine Smartwatch besitzt die Calendar Watch zudem eine außergewöhnlich lange Batterielaufzeit. Dies wird unter anderem dadurch erreicht, dass der Sekundenzeiger stehen bleibt, wenn die Uhr keine Bewegung registriert. So soll der Akku bis zu 8 Wochen ohne Aufladen auskommen. Als Schmankerl gibt es schließlich noch eine automatische Anpassung an die jeweilige Zeitzone. Wer von diesen Argumenten überzeugt ist, kann die Watch in drei verschiedenen Farben (Weiß, Schwarz und Blau) bei Amazon für 329 Euro kaufen. Im Anhang noch einmal das Video der damaligen Kickstarter Kampagne.


Calendar Watch jetzt kaufen


Calendar Watch: Dezente E-Ink-Smartwatch mit Terminanzeige
4.4 (88%) 5 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.