Dojo-labs: Cyber Security im Smart Home und Drumherum

Mehr als 4 Milliarden Geräte sind aktuell an das Internet angeschlossen und jeden Tag, jede Minute und jede Sekunde werden es mehr. Menschen kaufen neue Telefone, Computer und seit neuestem auch Gadgets für die Heimautomatisierung mit dem Smartphone.

Unknown 2

Doch ein Problem haben all die oben genannten Dinge gemeinsam: Die tollen Möglichkeiten, die das Internet, an das sie angeschlossen sind, bietet, können genauso von Unbefugten auf schlechte Weise eingesetzt werden. Was ist zum Beispiel, wenn ein Hacker auf einmal über das Internet die Kontrolle über eure Haustüre hat? Oder die Heizung, oder die Lichter? In seinem privatesten Rückzugsraum würde man ununterbrochen von Fremden attackiert werden – dort, wo man sich eigentlich sicher fühlen sollte. Diese Attacken sind alltäglich, wir nehmen sie bloß nicht wahr. Das möchte Dojo-labs ändern und sich gleichzeitig auch noch für unsere Sicherheit einsetzen.

Unauffälliger Beschützer

Sähe man Dojo-labs das erste Mal und wüsste nicht, was es auf dem Kasten hat, würde man wahrscheinlich einfach gelangweilt dran vorbeilaufen. Wird einem dann aber erzählt, was da vor einem steht, wird die Neugier geweckt. Dojo-labs ist im Grunde genommen der Bodyguard für euer lokales Netzwerk, verpackt in ein sehr unauffälliges, schickes Gerät mit der Optik eines Steines.

Auf der Oberseite befinden sich mehrere Lichtringe, die bei Attacken auf euer Netzwerk rot blinken. Dadurch werdet ihr auf einmal viel persönlicher bei einem Angriff auf euer Netzwerk angesprochen. Die passende Dojo-labs App sagt euch, um was für eine Art von Ungereimtheit es sich handelt und lässt euch direkt am Smartphone entscheiden, wie sie damit umgehen soll. Sollte zum Beispiel jemand an der smarten Haustüre versuchen hereinzukommen, dies aber nicht schafft, erhaltet ihr eine Push-Nachricht und könnt dann die Tür entweder öffnen oder für weitere Versuche sperren.

CyilgTcMcqFJvMv7HtyRb6JM7IHdPBI4pW1C451XBxg

Reale, sowie virtuelle Sicherheit

Auch für den Fall, dass ungewohnte Aktivitäten auf virtueller Ebene, zum Beispiel versuchte Zugriffe auf bestimmte Daten oder Systeme, stattfinden, so könnt ihr dem Angreifer mit Dojo-labs einen Riegel vorschieben, indem das Gerät den Angreifer aus dem Netz wirft. Dojo-labs wird ab dem 8. März für 100 € erhältlich sein. Für weitere Informationen solltet ihr euch auf jeden Fall das unten eingebettete Video und die Webseite von Dojo-labs anschauen.

Dojo-labs: Cyber Security im Smart Home und Drumherum
4.7 (93.33%) 3 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.