CeBIT 2016: Gadgets und Eindrücke der Technik-Messe

Die CeBIT hat auch dieses Jahr wieder ihre Pforten geöffnet und begrüßt Besucher vom 14. bis zum 18. März. Auch ein Teil der Gadget-Rausch Redaktion war auf der Messe vertreten. So haben wir uns Dienstag, den 15. März, ins Auge gefasst, um dort die Messe in Augenschein zu nehmen. Wir waren gespannt auf die immer präsenter werdenden Trends der Digitalisierung und haben uns natürlich in erster Linie unserer Leidenschaft gewidmet – Gadgets aller Art!

cebit 2016

Um euch mit diesem Beitrag einen kleinen Überblick über die Messe in Hannover zu geben, möchten wir den folgenden Artikel mit Bildern versüßen. Wir zeigen euch was für Eindrücke wir sammeln konnten und welche technische Spielereien wir auf der CeBIT 2016 angetroffen haben. Viel Spaß!

Virtual Reality auf der CeBIT 2016

cebit 20163

cebit 2016_0320

Natürlich durfte auf der Gadget-Messe das Thema der virtuellen Realität nicht fehlen. Die Gelegenheiten ein VR-Headset auszuprobieren waren groß und vielfältig. Entweder man vergnügte sich auf einem bequemen Stuhl und bestaunte eine realistische Achterbahnfahrt oder man schwingt sich auf den Besen und flog durch die Luft. Das Thema Virtual Reality wird immer attraktiver – nicht nur für uns Endverbraucher. Mit Sicherheit werden wir auch auf der IFA 2016 in Berlin einige Exemplare vorfinden.


ActiWait für Spaß an der roten Ampel

cebit 2016_2794

ActiWait war ein ehemaliges Crowdfunding-Projekt auf der Plattform indiegogo.com. Leider war das Team mit seiner Produktidee nicht erfolgreich, doch versucht nun auf der CeBIT 2016 für neuen Auftrieb zu sorgen. Die Idee ist dabei recht simpel ausgebaut. Man steht einem anderen Passanten an einer roten Fußgänger-Ampel gegenüber und wartet auf “Grün”. ActiWait erlaubt den gegenüberstehenden Personen sich beim Warten die Zeit zu vertreiben, indem der Touchscreen auf der Ampel genutzt werden kann, um mit dem Gegenüber ein kleines Spiel zu spielen. Ist die Ampel grün, so beendet sich das Spiel und man kann die Straße sicher überqueren.

ActiWait ist bereits in wenigen Städten aufgestellt und erfreut sich dort großer Beliebtheit. Das Ziel hinter ActiWait ist die Verringerung des fälschlichen Überquerens der Straße bei Rot – das sei dem Team hinter der Produktidee während den Pilotphasen bereits geglückt. Auch Vandalismus sei bislang kein Problem gewesen. Wir sind gespannt wo wir die Ampel 2.0 künftig antreffen werden und wünschen weiterhin viel Erfolg.


Botspot 3D-Scanner für Menschen aus dem Drucker

cebit 2016_0353

Auch das Thema 3D-Scanning und 3D-Drucker erhielt viel Aufmerksamkeit auf der CeBIT Messe 2016. So war auch der Hersteller Botspot vertreten, der mit seiner riesigen 3D-Scanner-Kabine extra aus Berlin angereist ist. Der Scanner ermöglicht realistische 3D-Selfies – also eine digitale Abbildungen eines Menschen, die am Ende mittels 3D-Drucker ausgedruckt werden können. Der 3D-Scanner arbeitete dabei mit 60 Spiegelreflexkameras und zahlreichen Lichtflächen, um den Raum auszuleuchten, in welchem die zu scannende Person ihre gewünschte Pose eingenommen hat. Die Detailtreue ist unglaublich!


Digiwell bringt Technik unter die Haut

cebit 2016_2808

Das Unternehmen hinter dem Namen Digiwell möchte Menschen digitalisieren – sie sind sogenannte BioHacker. So ist es bereits jetzt möglich sich selbst einen NFC-Chip implantieren zu lassen, mit welchem man dann auf nahe Distanzen Schlösser öffnen und Motorräder starten kann. Der reiskorngroße NFC-Chip wird dabei per Spritze in die Hand eingeschleust, was innerhalb von wenigen Sekunden geschehen ist. Jetzt kann man durch Berühren seiner Haustür, sofern diese zuvor umgerüstet wurde, ins eigene Heim gelangen.


Autos auf der CeBIT 2016

Natürlich durften auch Autos nicht auf der CeBIT fehlen. Egal, ob nur zur Show, zur Untermalung des eigenen Auftritts, oder auch einfach als Ausstellungsstück – die Autos konnten sich durchaus sehen lassen. Unter anderem ein originalgetreuer Nachbau eines DeLorean DMC-12 aus Zurück in die Zukunft oder das Welt-Elektroauto – Tesla Model S.


Segway ohne Lenker und das Beamer-Tablet

cebit 2016_0302

cebit 2016_0307

Zahlreiche Elektrofahrzeuge zierten die Stände der CeBIT. So drehten auch die Segways ohne Lenker wieder ihre Runde.

cebit 2016_2775

cebit 2016_0311

cebit 2016_0313

Akyumen hat uns persönlich sehr überrascht. Das Unternehmen entwickelt und produziert Smartphones und Tablets mit integriertem Beamer, der extrem leistungsstark ist. So waren Bilder und Videos sogar in der hellbeleuchteten Messehalle gut sichtbar und erzeugten ein gutes Bild. Mit etwa 40 Lumen sorgen die smarten Geräte für genug Lichtleistung. In einem separaten und abgedunkelten Raum konnten wir ein weiteres Modell betrachten, welches nun seine Stärken ausspielen konnte.

Die mobilen Geräte sind ideal, um in der Abenddämmerung oder Zuhause mit Freunden ein paar Bilder aus dem letzten Urlaub anzusehen oder sogar zum Spielen oder Filme schauen. Bereits auf der CES 2016 in Las Vegas hat das Unternehmen von sich reden gemacht.


Drohnen dürfen nicht fehlen!

cebit 2016_0287

cebit 2016_0281

Eine große Halle nur für Drohnen – ein riesiges Netz ziert einen Drohnenparcours, der von Experten abgeflogen wird. Zudem ist der Rest der Halle mit Ausstellern gefüllt, die sich mit dem Thema Drohnen auseinandersetzen. So wurden nicht nur neue Modelle vorgestellt, sondern auch Einsatzgebiete für zahlreiche Drohnengrößen und -arten näher gebracht.

Nach einem langen Tag und tollen Gadgets, die wir in einigen Fällen das erste Mal live erleben durften, haben wir ein positives Fazit zur CeBIT 2016 ziehen können. Obwohl sich die Messe primär an Unternehmen richtet und auch dieses Mal mit dem Thema Digitalisierung einige großen Firmen angezogen hat, sind auch wir als Endverbraucher voll auf unsere Kosten gekommen.

Viele Gadgets, tolle Innovationen und viele sympathische Menschen, mit denen man sich gerne unterhalten möchte. Die CeBIT geht noch bis zum 18. März 2016 – Interesse? Dann hin! Besser spät als nie.

CeBIT 2016: Gadgets und Eindrücke der Technik-Messe
4.75 (95%) 8 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *