Z4 Aurora: Dieser LED-Beamer sieht aus wie ein Plattenspieler

Für den Heimkino-Abend, die nächtliche Gaming-Runde oder den nächsten Familienabend mit einer Präsentation deiner letzten USA-Reise. Egal, welche dieser Situationen du dir gedanklich ausmalst, ein Beamer macht sich immer gut und lässt die Betrachter noch tiefer und intensiver in das Geschehen eintauchen. Doch das Aufstellen eines Projektors ist oft mit einem lästigen Rattenschwanz verbunden – Der unter Android laufende Z4 Aurora macht Vieles besser!

beamer z4 aurora

Steht für gewöhnlich nur ein kleiner Fernseher ohne Soundsystem im Wohnzimmer, ist es mit dem Aufstellen eines guten Beamers nicht getan. Folgend stellt man noch zwei Lautsprecher auf, um einen passenden Klang zu erhalten und vielleicht noch eine separate Leinwand, da der Projektor auch durch umständliches Umstellen des Sofas und des Wohnzimmertisches, von der Seite strahlend nur ein verzerrtes Bild darstellen kann. Mit dem Z4 Aurora erhält man eine praktische Heimkino-Lösung um Mini-Format.

Kompakter LED-Beamer in Plattenspieler-Optik

Optisch erinnert der Z4 Aurora nostalgisch stark an einen Plattenspieler. Nur, dass man hier keine Platte drehen kann. Das schwarze Feld auf dem Kopf des Gerätes hat jedoch durchaus eine praktische Aufgabe – so nimmt der Projektor Gestenbefehle von der Hand des Nutzers entgegen. Dazu später mehr. Mit den Maßen von etwa 25 auf 25 Zentimetern ermöglicht der Projektor mit einer verbauten LED-Technik Bildschirmgrößen von bis zu 300 Zoll; also echtes Kinofeeling.

Betrachtet man den Z4 LED-Beamer direkt von vorn, erkennt man links die quadratische Aussparung für die LED-Beamerlampe. Die rechte Seite ist geziert von zahlreichen Löchern, die mit dem Aufdruck „harman/kardon“ bereits vermuten lassen, was man hierunter vorfinden wird. Verbaut ist eine Stereo-Anlage von Harman Kardon, die sich hören lassen kann. Eine zusätzliche Kinoanlage ist zwar trotzdem die bessere Lösung, jedoch sorgt die qualitativ hochwertige Anlage des Markenherstellers ebenso für tollen Klang und soll sogar für Actionstreifen ein zufriedenstellendes Klangvolumen erzeugen.

z4 aurora led beamer

Der Projektor ist 3D-fähig und erlaubt die Unterstützung von 4K-Filmen. Die native Auflösung des LED-Beamers beläuft sich jedoch auf 720p, also 1280 x 720 Pixel. Diese Auflösung ist jedoch mehr als ausreichend für ein scharfes Kinoerlebnis. Inhalte können via HDMI, USB oder AV-Eingänge eingesteuert werden. 700 ANSI Lumen stehen für die Helligkeit und bieten sogar in einem leicht abgedunkelten Raum für eine tolle Farb- und Kontrastdarstellung. Nur am Tag mit strahlenden Sonnenschein direkt ins Wohnzimmer macht ein entspiegelter Fernseher wohl die bessere Figur – das sollte man beim Kauf eines Beamers allgemein beachten, sollte jedoch kein K.O.-Kriterium sein.

Bluetooth-Fernbedienung und 3D-Gestensteuerung

Die LED-Lampe schafft bis zu 30.000 Stunden. So kann man den Beamer etwa 20 Jahre lang mit vier Stunden am Tag betreiben. Ein weiteres Extra des Projektors ist die mitgelieferte Bluetooth-Fernbedienung, die einen Beschleunigungssensor und eine Mausfunktion verbaut bekommen hat, sehr praktisch! Der schwarze Teller auf dem Kopf erlaubt dem Nutzer eine 3D-Gestensteuerung. So steuert man mit einem sich drehenden Finger die Lautstärke oder wicht mit der Handfläche über dem Beamer durch die Luft – und schon wechselt der Song, den man zuvor über die Android-Oberfläche abgespielt hat.

projektor hd z4

Die automatische Perspektivkorrektur hat es uns im Crowdfunding-Video ebenso angetan. So kann man den Beamer aufstellen wo man nur möchte – der Beamer erzeugt immer ein ausgeglichenes und unverzerrtes Bild. Sogar, wenn man die Projektionswand seitlich anstrahlt. So bieten zwar auch aktuelle Modelle wie der LG PB60G eine ähnliche Funktion, jedoch fungiert diese nur als vertikale Trapezkorrektur – ein seitliches Verschieben des Beamers wird nicht ausgeglichen.

Z4 Aurora LED-Beamer Funktionen im Überblick

  • bis zu 300 Zoll großes Bild
  • Harman Kardon Stereo Soundsystem
  • OSRAM Licht mit bis zu 30.000 Lampenstunden
  • 4K- und 3D-Support
  • Handgestensteuerung und Bluetooth-Fernbedienung (inkl. Steuerungsmöglichkeit mit dem Smartphone)
  • Spiegelung des PCs und Smartphones
  • Trapez- und Perspektivkorrektur
  • Wifi + Bluetooth

Der Z4 Aurora wurde bereits Anfang dieses Jahres auf der CES 2016 in Las Vegas vorgestellt und ist bereits auf großes Interesse gestoßen. Für rund 350 Euro kann man sich einen Z4 Aurora auf Indiegogo.com vorbestellen. Nachfolgend haben wir euch, wie gewohnt, das Crowdfunding-Video der Kampagne eingebunden. Bis April 2016 kann das Projekt noch unterstützt werden.


Z4 Aurora jetzt kaufen


Hier findet ihr mehr Projektoren und Beamer! Von speziell auf Kinder ausgelegten Spielbeamern, die ein Bild auf den Fußboden projizieren oder spannende mobile Lösungen, die perfekt in deinen Rucksack passen und mehrere Stunden Akkulaufzeit bieten – alles dabei.

Z4 Aurora: Dieser LED-Beamer sieht aus wie ein Plattenspieler
4.5 (90%) 2 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

4 Kommentare

  1. Nico90 sagt:

    Der Preis ist mit knapp 600€ immernoch relativ heiß, stören würden mich aber die relativ niedrige ANSI-Lumen Anzahl und die überraschend niedrige Auflösung das ist echt ein KO.-Kriterium oder?

    • Aaron Baumgärtner sagt:

      Den Preis finde ich auch top. Klar, man bekommt auch einen FullHD Beamer dafür, aber der ist dann auch deutlich dicker und hat keine LED-Technik. HDReady sollte in den meisten Anwendungsfällen schon auch ausreichen. Für die kommende EM 2016 sollte man sich aber lieber was Leistungsstärkeres mit höherer Auflösung anschauen, wie zum Beispiel den Bestseller von BenQ, den wir hier vorgestellt haben.

      • Nico90 sagt:

        Danke für die Antwort!:) Wie oist es überhaupt möglich 4K zu unterstützen bei einer nativen HD-Auflösung? Rechnet er die 8 Millionen Pixel runter oder kann er „unechte“ durch den Prozessor darstellen?

  2. Ralf sagt:

    Das Konzept und die Hardware ist top, leider liefern sie Android 4.3 und viele essentielle apps wie Youtube, Amazon Prime Video, DAZN, Kodi 17 laufen nicht, da sie alle mindestens Android 5.x voraussetzen. Damit führt Xgimi ein geniales Konzept inkl tollem Sound ad absurdum. Laut Forum sind Software Updates auch nicht geplant auf Android 5 oder höher (der Kommentar – es sei ja kein Smartphone). Daher leider dead on arrival…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *