Cowin Ark: Mobiler Lautsprecher mit ansteckbarem Subwoofer

Cowin Ark heißt das heutige Gadget und erklärt sich mit den Worten eines Lautsprecher-Systems aus zwei Einheiten. Zum einen besteht das System aus einer Haupteinheit, die ein Bluetooth-Lautsprecher ausmacht, der auch mobil mit integriertem Akku eingesetzt werden kann. Die zweite Einheit des gesamten Systems ist jedoch das eigentliche Kaufargument und mach Cowin Ark besonders.

bluetooth lautsprecher 2.1

Die mini Soundbar besitzt, wie oben bereits beschrieben, einen integrierten Akkumulator, der eine Musikwiedergabe von bis zu acht Stunden gewährleistet. Zwei Lautsprechermembrane arbeiten zusammen mit zwei passiven Bassradiatoren in einem kompakten Gehäuse und bieten 10 Watt Gesamtleistung. Der zweite Teil des Systems stellt die Bass-Station dar, wie sie vom Hersteller benannt wurde. Beide Geräte machen optisch einen sehr hochwertigen Eindruck – das Design wirkt zeitlos und robust.

Kabellose Subwoofer-Einheit bringt satte Bässe

Bei der Bass-Station handelt es sich um eine 25 Watt starke Subwoofer-Einheit, die mit großem Resonanzkörper und einem nach unten strahlenden 3,5 Zoll Bassmembran satte und tiefe Töne spielt und die Soundbar harmonisch ergänzen soll. Anders als der Bluetooth-Lautsprecher besitzt der Subwoofer keinen eingebauten Akku, sondern ist auf externe Stromversorgung angewiesen. Doch nun zum Vorteil, welchen Cowin Ark mit sich bringt.

Der Subwoofer dient zusätzlich zum eigentlich Nutzen als Membran für tiefe Frequenzen ebenso als Ladestation für die Soundbar. Sollte man gerade bei Freunden sein und dem mobilen Lautsprecher geht der Saft aus, kann man sich alternativ aber auch mit einem Micro-USB-Kabel weiterhelfen. Gekoppelt wird via NFC oder direkt mit Bluetooth. Was uns besonders gut gefällt ist der kabellose Betrieb, der die zwei Lautsprecher-Einheiten flexibel in der Aufstellung macht. So kann man sich mit den Geräten verbinden, den Subwoofer in der Zimmerecke stehen lassen, die Soundbar jedoch direkt vor sich auf den Tisch stellen.

cowin ark lautsprecher

cowinark lautsprecher einheiten

Was Cowin Ark zudem auszeichnet, ist die schnelle Kopplung der Soundbar-Einheit mit dem Subwoofer. Es genügt die Soundbar kurz auf die Bass-Station zu stellen und schon sind beide Gerätschaften mit der NFC-Technologie verbunden. Nimmt man den mobilen Speaker also spontan vom Wohnzimmer mit ins Schlafzimmer und möchte dort auch mit kräftigem Klang hören, kann man hier einen zweiten Subwoofer aufstellen und die Soundbar wiederum durch kurze Berührung schnell koppeln.

Ab rund 130 Euro konnte man den Cowin Ark am Anfang der Kampagne kaufen. Aktuell muss man für die Vorbestellung auf Kickstarter etwa 200 Euro einplanen. Dafür, dass man hierfür jedoch ein einzigartiges Crowdfunding-Produkt erhält, ist der Preis wiederum fair. Nachfolgend haben wir euch noch das Crowdfunding-Video eingebettet.


Zwei Tipps zum Weiterlesen: Eine ähnliche Idee hatte JBL bereits mit ihrem Voyager. Das selbe Prinzip mit einem mobilen Lautsprecher und einer separaten ansteckbaren Subwoofer-Einheit. Besonders ins Auge gestochen ist uns vorletztes Jahr der schwebende Lautsprecher namens Mars. Auch hier wieder die gleiche Funktionsweise, jedoch mit einer schwebenden Membran.

Cowin Ark: Mobiler Lautsprecher mit ansteckbarem Subwoofer
4.8 (96%) 5 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *