Flosstime: Automatischer Zahnseiden-Spender fürs Bad

Mit der Bluetooth-Zahnbürste Kolibree oder dem CLEARsmile Zahnputz-Gerät, das mit Hochdruck reinigt haben wir euch bereits zwei interessante Gadgets vorgestellt, die euch bei der täglichen Zahnhygiene im Mundraum unterstützen sollen. Mit Flosstime möchte ein Unternehmen aus Kalifornien euch nun ein Bad-Zubehör vorstellen, das im Grunde als automatischer Zahnseiden-Spender beschrieben werden kann.

automatischer zahnseiden automat

Der Begriff Zahnseiden-Automat klingt zunächst recht groß, doch wenn man sich das Gadget mal näher ansieht merkt man schnell, dass man es hier mit einem praktischen und kompakten Helferlein zu tun hat. Flosstime ist ein flacher Zylinder, der mit einem Saugnapf-System an den Badespiegel oder an die glatte Wand eines Schranks im Bad befestigt werden kann. Im Inneren ist eine Spule mit aufgerollter Zahnseide untergebracht worden, die bei Aktivierung stückweise ausgegeben wird.

Zahnseide aus dem smarten Automat

Betätigt wird Flosstime mit einem einfachen Druck auf die Front und schon finden jedes Mal aufs Neue genau 45 Zentimeter Zahnseide ihren Weg aus dem weißen Gehäuse. Der Nutzer muss diese jetzt nur noch nach unten hin abreißen. Die Länge der Zahnseide wird von Zahnärzten empfohlen und demnach vom Hersteller des Hygiene-Gadgets adaptiert. Doch was macht Flosstime neben der automatisierten Zahnseiden-Ausgabe so besonders?

flosstime

zahnseidenspender

Das Zubehör ist mit einem LED-Indikator ausgestattet und gibt über die Vorderseite praktische Lichtbefehle aus, die vom Nutzer wahrgenommen werden können. So färbt sich der LED-Ring in weichen Abstufungen von blau nach rot und erinnert somit bei erneuten Aufenthalten im Bad an die Mundhygiene. Wird Flosstime dann wieder bedient, dann wechselt der Indikator auf das ursprüngliche Blau.

Ein Partnermodus ermöglicht die Nutzung von zwei Personen. Der jeweilige Nutzer wird dann durch den LED-Ring visualisiert und man weiß, ob und wann man wieder zur Zahnseide greifen muss. Auch der Partner kann seine bessere Hälfte an die Nutzung erinnern. Kinder kommen mit niedlichen Skins auch auf ihre Kosten, denn damit greift man die Zahnseide direkt aus dem Maul eines Frosches, Fisches oder aus einem Krebs, sowie aus dem Kopf eines Kürbis. Geladen wird das Gadget über MicroUSB an der Rückseite. Rund 25 Euro sollte man für die Bestellung auf indiegogo für die Flosstime-Gadgets einplanen.

Flosstime: Automatischer Zahnseiden-Spender fürs Bad
4 (80%) 2 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *