dokiWatch: Smartwatch für Kinder für mehr Sicherheit

Kinder liegen uns am Herzen. Als unsere Zukunft sorgen sie in schweren Zeiten für unser Wohl. Besonders dann, wenn es um unsere eigenen Kinder geht versetzen wir Berge, um ihnen ein sicheres und gesundes Leben zu bieten. Das Kickstarter-Projekt zur dokiWatch schließt an den Trend der Smartwatches an und möchte in naher Zukunft eine Smartwatch für Kinder auf den Markt bringen.

Kinderuhr dokiWatch

Smartwatch für Kinder in rot (Bild: doki.com)

dokiWatch ist klein, einfach zu bedienen und bietet zahlreiche technischen Finessen, um im Alltag eines Kindes stets für Sicherheit zu sorgen. Vorallem besorgte Eltern sollen dank dokiWatch unbesorgter ihren Arbeiten nachgehen können, wenn das Kind mal mit Freunden unterwegs ist. Elektronische Elemente wie ein eingebautes Telefon auf SIM-Karten-Basis, sowie ein GPS-Chip und ein Fitnesstracker sind mit an Board.

Kinder Smartwatch – oder nicht?

Auf den ersten Blick sieht die Smartwatch sehr kindlich und verspielt aus – und genau das soll sie auch. Das Kind soll die Uhr gerne tragen und nicht einfach ablegen, weil dokiWatch dem Kind nicht gefällt. Als Zielgruppe wurden Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren ins Auge gefasst und natürlich auch die Eltern, die durch dokiWatch an mehr Sicherheit für ihr Kind gewinnen. Die Uhr ist komplett eigenständig nutzbar, so muss das Kind nicht zusätzlich immer ein Smartphone mit sich herumtragen. Durch ein integriertes 3G-Modul können Anrufe getätigt werden und sogar Video-Telefonie ist möglich.

Eine dokiWatch-App für Smartphones erlaubt besorgten Eltern im Fall eines Falles den Standort des Kindes zu lokalisieren. Durch den eingebauten GPS-Tracker ist das problemlos möglich. Bei Bedarf kann man das Kind auch kontaktieren. Mittels Video-Anruf oder Sprachanruf. Die integrierte Kamera ermöglicht HD-Videotelefonate. Das LCD-Display von dokiWatch ist berührungsempfindlich und einfach zu bedienen. Allgemein ist die Software sehr kinderfreundlich und kann einfach erlernt werden – die heutige Jugend sollte damit keine Probleme haben.

smartwatch für kinder

Nützliche Funktionen wie eine SOS-Funktion lässt Kinder ebenfalls ein gewisses Gefühl von Sicherheit verspüren. Ebenso bietet dokiWatch einen Spaß-Modus. Hier geht es darum das sogenannte dokiPet, ein softwarebasiertes Haustier, zu beschäftigen, zu füttern und mit ihm spazieren zu gehen. Aktivitäten, die man mit dokiPet unternehmen kann, sollen das Kind fit halten – ein Fitnesstracker dokumentiert das Ganze. Ein umstrittenes Feature, da Kinder sich mit Sicherheit auch selbst beschäftigen können.

Verspieltes Design mit moderner Technik

Der Gedanke hinter dokiWatch ist interessant und auf alle Fälle auch zu Ende gedacht. Besonders die Tatsache, dass man heutzutage seinem Kind nicht unbedingt gleich ein Smartphone an die Hand geben muss, um kommunizieren zu können, finden wir klasse. Ein kleines elektronisches Gadget an der Hand, welches auf die Grundfunktionen beschränkt wurde und dennoch kleine Spielereien zulässt. Rund 130 Euro kostet die Smartwatch in der Vorbestellung auf Kickstarter. Auf Amazon findet man ebenso eine immer größer werdende Auswahl an Smartwatches für Kinder.

In unserer Smartwatch-Abteilung findet ihr mehr interessante Handgelenk-Elektronik. Von smarten Uhren, die modular zusammengesteckt werden können, bis hin zu Dot, der Smartwatch für Blinde, findet ihr dort einige Exemplare, die auch künftig mehr und mehr an Aufmerksamkeit gewinnen werden.

dokiWatch: Smartwatch für Kinder für mehr Sicherheit
3.69 (73.85%) 13 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *